LuK

LuK RepSet 2CT jetzt auch für Ford 6-Gang-Getriebe DPS6 verfügbar

Mit dem LuK RepSet 2CT für Fahrzeuge der Marke Ford (6-Gang-Getriebe DPS6) hat Schaeffler Automotive Aftermarket jetzt eine weitere Reparaturlösung zur Instandsetzung trockener Doppelkupplungssysteme entwickelt. Die neue Reparaturlösung erlaubt es freien Werkstätten, Fahrzeuge der Marke Ford – speziell die Modelle Fiesta, Focus und B-Max – instand zu setzen. Zudem stellen die Aftermarket-Spezialisten das passende Spezialwerkzeug für die fachgerechte (De-) Montage bereit.

„Die neue LuK RepSet 2CT Reparaturlösung für Fahrzeuge der Marke Ford mit 6-Gang-Getriebe DPS6 ist primär für den nordamerikanischen Markt ausgelegt. Weltweit verzeichnen wir derzeit einen Bestand von rund 1,5 Millionen Fahrzeugen diesen Typs – ein enormes Marktpotenzial für Werkstatt und Handel“, so Dr. Robert Felger, Geschäftsleitung Produkt und Marketing, Schaeffler Automotive Aftermarket. Er ergänzt: „Nachgelagert ist auch eine Reparaturlösung für entsprechende Fahrzeuge der Marke Ford im europäischen Markt geplant.“

Mit der jetzt vorgestellten LuK RepSet 2CT Reparaturlösung für Fahrzeuge der Marke Ford (6-Gang-Getriebe DPS6), erweitert Schaeffler Automotive Aftermarket konsequent sein Programm zur Reparatur trockener Doppelkupplungssysteme. Die Aftermarket-Spezialisten haben bereits entsprechende Reparaturlösungen für trockene Doppelkupplungssysteme in Fahrzeugen der Marke Renault (6-Gang-Getriebe DC4) sowie der Marken Audi, Seat, Skoda und Volkswagen (7-Gang-Getriebe 0AM) im Programm.

Generell gilt: Alle LuK RepSet 2CT Reparaturlösungen sind praxisorientierte Komplettlösungen. Neben der Doppelkupplung enthalten sie sämtliche, exakt aufeinander abgestimmte Bauteile, die für den Austausch des jeweiligen Doppelkupplungssystems notwendig sind. Neben Führungshülsen, Sicherungsringen und Befestigungsschrauben zählen hierzu ebenso Hebelaktoren, bzw. Einrückhebel und Einrücklager – denn auch am Einrücksystem ist mit Verschleiß zu rechnen.

Ebenfalls zur Verfügung steht das modulare LuK Spezialwerkzeugsystem von Schaeffler Automotive Aftermarket, bei dem alle Moduleinheiten miteinander kombiniert werden können – ideal für die fachgerechte Reparatur heutiger und künftiger LuK Doppelkupplungssysteme. Dabei steht Werkstätten ein Basis-Werkzeugsatz zur Verfügung. Dieser Basis-Werkzeugsatz beinhaltet jenen Teil der Werkzeuge, die bei allen Reparaturen von Doppelkupplungen benötigt werden. In Verbindung mit dem jeweiligen fahrzeugspezifischen Werkzeugsatz ergänzen sich die Module dann zum Komplettsatz.

Komplettiert mit einem umfangreichen Trainingsangebot, technischen Broschüren, detaillierten Reparaturanleitungen und Schulungsvideos zur Demontage und Montage der Doppelkupplung (in acht Sprachen) versetzt Schaeffler Automotive Aftermarket freie Werkstätten weltweit in die Lage, Doppelkupplungssysteme instand zu setzen. Damit wird ein schnelles, effizientes Arbeiten ermöglicht, Fehlerquellen können minimiert, Kostenvorteile geschaffen werden.

Das LuK RepSet 2CT von Schaeffler Automotive Aftermarket ist jetzt auch für Fahrzeuge der Marke Ford – hier der Modelle Fiesta, Focus und B-Max – mit 6-Gang-Getriebe DPS6 verfügbar.
Der LuK Basis-Werkzeugsatz – die Grundlage des modularen Werkzeugsystems. Er beinhaltet den Teil der Werkzeuge, die bei allen Reparaturen von LuK Doppelkupplungen benötigt werden.
Fahrzeugspezifischer LuK Werkzeugsatz von Schaeffler Automotive Aftermarket für Fahrzeuge der Marke Ford (6-Gang-Getriebe DPS6). Der Werkzeugsatz ist in Verbindung mit dem LuK Basis-Werkzeugsatz zu verwenden.
Der LuK Rückstell-Werkzeugsatz für Fahrzeuge der Marke Ford (6-Gang-Getriebe DPS6), wird benötigt, wenn die Doppelkupplung nach dem Ausbau wiederverwendet wird – beispielsweise, wenn Arbeiten an der Getriebeabdichtung vorzunehmen sind und die Transportsicherung zurückgestellt werden muss.

Über Schaeffler
Die Schaeffler Gruppe ist ein weltweit führender integrierter Automobil- und Industriezulieferer. Das Unternehmen steht für höchste Qualität, herausragende Technologie und ausgeprägte Innovationskraft. Mit Präzisionskomponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet die Schaeffler Gruppe einen entscheidenden Beitrag für die „Mobilität für morgen“. Im Jahr 2014 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von rund 12,1 Milliarden Euro. Mit mehr als 82.000 Mitarbeitern ist Schaeffler eines der weltweit größten Technologieunternehmen in Familienbesitz und verfügt mit rund 170 Standorten in 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Vertriebsgesellschaften.

Schaeffler Automotive Aftermarket, mit Sitz in Langen, Deutschland, zeichnet für das weltweite automobile Ersatzteilegeschäft der Marken LuK, INA, FAG und Ruville verantwortlich. Mit weltweit rund 11.500 Vertriebspartnern und mehr als 30 Vertriebsbüros und Niederlassungen steht das Unternehmen für Kundennähe, intelligente Reparaturlösungen und Servicekompetenz.

Für Rückfragen:
Katja Wild
Pressereferentin DACH
Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG
Paul-Ehrlich-Straße 21
63225 Langen
Tel. +49 (0)6103 / 753-3814
Fax +49 (0)6103 / 753-43 3814
E-Mail: katja.wild@schaeffler.com
Web: www.schaeffler-aftermarket.de

Schaeffler-Marke LuK feiert 50-jähriges Jubiläum

Schaeffler feierte am Standort in Bühl das 50-jährige Bestehen der Marke LuK. Im Rahmen eine Feierstunde am 20.06.2015 mit rund 100 geladenen Gästen, darunter auch Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, wurde die Ausstellung „Die LuK Story. 50 Jahre. Qualität. Technologie. Innovation.“ eröffnet. Schaeffler Gesellschafterin Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann erinnerte an die unternehmerische Leistung von Georg Schaeffler. Sie sagte: „Die Brüder Schaeffler haben Anfang der 60er Jahre erkannt, welche Chancen sich durch die damals neue Tellerfederkupplung eröffnen und hat zusammen mit einer hoch motivierten Mannschaft dieses durchaus große unternehmerische Wagnis und die damit verbundenen Herausforderungen angenommen und gemeistert.“ Im April 1965 wurde die Fertigung im heutigen LuK-Stammwerk in Bühl erstmals aufgenommen. Heute ist LuK ein integraler Bestandteil der Schaeffler Gruppe. Klaus Rosenfeld, Vorstandvorsitzender der Schaeffler AG, sagte: „Vor zwei Jahren haben wir uns mit den Megatrends auseinandergesetzt und das Strategiekonzept Mobilität für morgen entwickelt. Ohne die herausragende Kompetenz von LuK im Bereich der Getriebetechnologie wäre dieses Strategiekonzept der Schaeffler Gruppe nicht glaubwürdig umsetzbar.“ Norbert Indlekofer, Vorstand Automotive der Schaeffler AG, begann vor 25 Jahren seine Karriere bei LuK in Bühl. Im Rahmen des Festaktes sagte er: „Wir sind sehr stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit, die maßgeblich zu dieser Erfolgsstory beigetragen haben und wir danken den Schaeffler Gesellschaftern für Ihr Vertrauen und die Möglichkeit, langfristig an Projekten arbeiten zu können.“ Diese Langfristigkeit, die insbesondere Familienunternehmen wie Schaeffler zuzuschreiben sei, gehöre zu den wesentlichen Voraussetzungen, um innovativ und erfolgreich zu sein, so Indlekofer weiter.

Unternehmensgeschichte erlebbar machen

Die Ausstellung „Die LuK Story. 50 Jahre. Qualität. Technologie. Innovation.“ macht die Unternehmensgeschichte der Schaeffler-Marke LuK erlebbar. In fünf Themenbereichen gewährt der Automobilzulieferer seinen Mitarbeitern, Kunden, aber auch technikbegeisterten Menschen einen historisch spannenden und technisch fundierten Blick auf Innovationen, die in der Zeit ihrer Entwicklung maßgeblich für die Weiterentwicklung der Mobilität waren. Angefangen hat die Erfolgsgeschichte des Unternehmens mit der unternehmerischen Entscheidung der Brüder Dr. Georg und Dr. Wilhelm Schaeffler, sich in der Firma Lamellen- und Kupplungsbau August Häussermann maßgeblich zu engagieren und in der Folge das Unternehmen LuK zu gründen. Innerhalb von nur einem halben Jahr entstand die erste Produktionsstätte und bereits Mitte 1965 liefert LuK Tellerfederkupplungen an VW – und zwar jeden Monat 25.000 Stück dieser in Europa damals noch recht neuen Technologie. Als seinerzeit bereits weltgrößter Nadellager-Hersteller besitzen die Industriewerke Schaeffler das Vertrauen von Volkswagen für den schnellen Aufbau einer Großserienfertigung. Das Know-how für die Produktion der ET 12, so die Bezeichnung des Bauteils, stellt Schaeffler durch den Einstieg bei LuK Häussermann sicher. Damit war der Grundstein für den Erfolg gelegt.

Ausstellungseröffnung zum 50-jährigen Jubiläum der Schaeffler-Marke LuK in Bühl mit hochrangigen Gästen: (v.l.n.r.) Prof. Dr. Peter Gutzmer, Vorstand Technologie Schaeffler AG, Klaus Rosenfeld, Vorstandsvorsitzender Schaeffler AG, Jürgen R. Thumann, Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Schaeffler-Gesellschafterin Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann, Gerlinde Kretschmann, Hubert Schnurr, Oberbürgermeister der Stadt Bühl, Schaeffler-Gesellschafter Georg F. W. Schaeffler und Norbert Indlekofer, Vorstand Automotive, Schaeffler AG.

Ausstellungseröffnung zum 50-jährigen Jubiläum der Schaeffler-Marke LuK in Bühl mit hochrangigen Gästen: (v.l.n.r.) Prof. Dr. Peter Gutzmer, Vorstand Technologie Schaeffler AG, Klaus Rosenfeld, Vorstandsvorsitzender Schaeffler AG, Jürgen R. Thumann, Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Schaeffler-Gesellschafterin Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann, Gerlinde Kretschmann, Hubert Schnurr, Oberbürgermeister der Stadt Bühl, Schaeffler-Gesellschafter Georg F. W. Schaeffler und Norbert Indlekofer, Vorstand Automotive, Schaeffler AG.

Erfolg von Innovationen getrieben

Herzstück der Ausstellung anlässlich des 50-jährigen Jubiläums ist die „Galerie der Innovationen“. Mit der Tellerfederkupplung, dem Zweimassenschwungrad, der selbstnachstellenden Kupplung, den CVT-Komponenten, dem Doppelkupplungsgetriebe und dem integrierten Drehmomentwandler vertieft die Ausstellung sechs Schlüsselinnovationen aus der Unternehmensgeschichte. So löste Mitte der sechziger Jahre die Tellerfeder- die Schraubenfederkupplung ab, machte Mitte der Achtziger das Zweimassenschwungrad (ZMS) die Fahrt mit einem Turbo-Diesel akustisch komfortabler. Die selbstnachstellende Kupplung verringerte ab Mitte der Neunziger Jahre die Pedalkräfte in den Fahrzeugen mit steigenden Drehmomenten, das CVT entspannte ab dem Jahr 2000 das Fahren mit Automatikgetriebe. Legendär ist dazu bis heute die „Wackel-Elvis-Werbung“: Der ausbleibende Groove des hüftbetont wackelnden Tänzers mit der Elvisbrille illustriert die Begeisterung für die „Multitronic“, die Audi in jener Zeit auf den Markt bringt. Der Variator und die Laschenkette von LuK bieten einen Fahrkomfort, den die Kunden bis dahin nicht für möglich hielten. Schon während der Einführungsphase liefern die Ingolstädter Autobauer fast jeden zweiten A6 2,8 mit CVT-Getriebe aus.

Anfang 2008 setzte die Serieneinführung der trockenen Doppelkupplung neue Maßstäbe hinsichtlich Kraftstoffeinsparung und Fahrkomfort, während in diesem Jahr mit dem neu entwickelten integrierten Drehmomentwandler eine komplett überarbeitete, leichtere und schwingungsärmere Wandlergeneration zum Einsatz kommen wird. Wesentliches Merkmal des neu entwickelten Wandlersystems ist eine in die Wandlerturbine integrierte Überbrückungskupplung. Durch die Integration wird das System nicht nur leichter, es schafft zudem mehr Platz für effizientere Torsionsdämpfer wie das ebenfalls von LuK entwickelte Fliehkraftpendel. Dadurch kann die Schwingungsisolation nochmals deutlich verbessert werden.

Dass sich die Galerie der Innovationen auch in Zukunft fortsetzen wird, davon ist Matthias Zink, Leiter Unternehmensbereich Getriebesysteme bei Schaeffler, überzeugt, er sagte: „Unser Streben nach Innovationen geht weiter. Wir haben bei Schaeffler diesen unbedingten Willen, uns technologisch immer weiterzuentwickeln.“ Aktuell arbeiten die Entwicklungsingenieure an den Lösungen für die Mobilität für morgen. Vor zwei Jahren habe man in Bühl eine neue Entwicklungsabteilung eröffnet. Dort ist die Entwicklung von Hybridantrieben angesiedelt.

Herzstück der Ausstellung „Die LuK Story. 50 Jahre. Qualität. Technologie. Innovation.“ anlässlich des 50-jährigen Jubiläums ist die „Galerie der Innovationen“.

Herzstück der Ausstellung „Die LuK Story. 50 Jahre. Qualität. Technologie. Innovation.“ anlässlich des 50-jährigen Jubiläums ist die „Galerie der Innovationen“.

Über Schaeffler
Die Schaeffler Gruppe ist ein weltweit führender integrierter Automobil- und Industriezulieferer. Das Unternehmen steht für höchste Qualität, herausragende Technologie und ausgeprägte Innovationskraft. Mit Präzisionskomponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet die Schaeffler Gruppe einen entscheidenden Beitrag für die „Mobilität für morgen“. Im Jahr 2014 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von rund 12,1 Milliarden Euro. Mit mehr als 82.000 Mitarbeitern ist Schaeffler eines der weltweit größten Technologieunternehmen in Familienbesitz und verfügt mit rund 170 Standorten in 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Vertriebsgesellschaften.

Schaeffler Automotive Aftermarket, mit Sitz in Langen, Deutschland, zeichnet für das weltweite automobile Ersatzteilegeschäft der Marken LuK, INA, FAG und Ruville verantwortlich. Mit weltweit rund 11.500 Vertriebspartnern und mehr als 30 Vertriebsbüros und Niederlassungen steht das Unternehmen für Kundennähe, intelligente Reparaturlösungen und Servicekompetenz.

Für Rückfragen:
Petra Wolf
Schaeffler Kommunikation Automotive
LuK GmbH & Co. KG
Industriestr. 3
77815 Brühl
Tel. +49 (0)7223 / 941-4890
E-Mail: petra.wolf@schaeffler.com
Web: www.schaeffler-aftermarket.de

„expect more“ – Stark in Produkt und Dialog / Schaeffler Automotive Aftermarket zieht positive Bilanz

Mit einer positiven Bilanz ist für Schaeffler Automotive Aftermarket die Automechanika 2014 zu Ende gegangen. Allein an den ersten beiden Messetagen verzeichneten die Aftermarket-Spezialisten rund 5.000 Besucher aus Handel und Werkstatt auf dem rund 1.200 Quadratmeter großen Messestand im Forum. Die Resonanz: Überwältigend. Mehr als 95 Prozent der insgesamt über 600 befragten Standbesucher haben sowohl die Standgestaltung und Atmosphäre des Messestands, als auch Art und Themen der Produktpräsentation von Schaeffler Automotive Aftermarket mit „sehr gut“ oder „gut“ beurteilt.

„Die Automechanika 2014 hat unsere hohen Erwartungen erneut übertroffen. Mit der gemeinsamen Präsentation unserer vier innovativen Produktwelten der Marken LuK, INA, FAG und Ruville auf einem zentralen Messestand haben wir Handel und Werkstätten mit technischer Exzellenz, Innovationskraft und herausragender Qualität begeistert“, so Michael Söding, Vorsitzender der Geschäftsleitung, Schaeffler Automotive Aftermarket. Er ergänzt: „Die außerordentlich positive Resonanz auf unseren Messeauftritt, insbesondere auf unser Produkthighlight, die INA GearBOX, zeigt, dass wir mit unseren Reparaturlösungen stets die Bedürfnisse unserer Kunden erfüllen, gemeinsam mit Handel und Werkstätten neue Marktpotenziale erschließen und nachhaltiges Wachstum generieren.“

Positiv beurteilt auch Rouven Daniel, Director Marketing & Communications, Schaeffler Automotive Aftermarket, den Messeauftritt der Aftermarket-Spezialisten: „Neben Bestnoten für die Standgestaltung, die Atmosphäre auf dem Messestand sowie die Art der Produktpräsentation, haben nahezu 100 Prozent aller befragten Standbesucher die Kompetenz ihrer Gesprächspartner mit ‚sehr gut‘ oder ‚gut‘ bewertet. Schaeffler Automotive Aftermarket punktet damit nicht nur im Auftritt, sondern überzeugt zudem mit technischer Expertise, mit Kundennähe und einem ausgesprochenen Servicegedanken – und das in direktem Dialog.“

Als Publikumsmagnet hat sich auch das Onlineportal RepXpert erwiesen. Erstmals in den zentralen Messestand eingebunden, präsentierte sich das Werkstattportal in neuem Erscheinungsbild. Das jeweils ganztägige, zweisprachige Live-Programm auf der RepXpert-Bühne umfasste Produktpräsentationen, technische Vorführungen, Handels- und Fachvorträge sowie jede Menge Diagnose-Hilfen, Montage- und Reparatur-Tipps – auch für die kniffeligsten Einbausituationen. Eben: Optimal auf die Besucherstruktur abgestimmt. Das Konzept ging auf: Rund 25 Prozent der mehr als 600 befragten Standbesucher zählten sich selbst der Kategorie „Werkstätten“ zugehörig, rund 22 Prozent der Kategorie „Handel“, bei rund 30 Prozent aller Befragten handelt es sich um einen Erstkontakt.

Mit dem diesjährigen Messeauftritt, der unter dem Leitmotiv „expect more“ stand, haben die Aftermarket-Spezialisten ihr Profil bei Werkstatt und Handel erneut geschärft und die Positionierung von Schaeffler Automotive Aftermarket im weltweiten Ersatzteilmarkt erfolgreich vorangetrieben.

Über Schaeffler
Schaeffler ist mit seinen Produktmarken INA, LuK und FAG ein weltweit führender Anbieter von Wälz- und Gleitlagerlösungen, Linear- und Direktantriebstechnologie sowie ein renommierter Zulieferer der Automobilindustrie für Präzisionskomponenten und Systeme in Motor, Getriebe und Fahrwerk. Die global agierende Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Umsatz von rund 11,2 Milliarden Euro. Mit mehr als 80.000 Mitarbeitern weltweit ist Schaeffler eines der größten deutschen und europäischen Industrieunternehmen in Familienbesitz. Schaeffler verfügt mit rund 170 Standorten in 49 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Vertriebsgesellschaften, Ingenieurbüros sowie Schulungszentren.

Schaeffler Automotive Aftermarket, mit Sitz in Langen, Deutschland, zeichnet für das weltweite automobile Ersatzteilegeschäft der Marken LuK, INA, FAG und Ruville verantwortlich. Mit weltweit rund 11.500 Vertriebspartnern und mehr als 30 Vertriebsbüros und Niederlassungen steht das Unternehmen für Kundennähe und einen hohen Servicegrad.

Für Rückfragen:
Bettina Girst
Marketing & Communications / Team Manager PR
Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG
Paul-Ehrlich-Straße 21
63225 Langen
Tel. +49 6103 753-3810
Fax +49 6103 753-433810
E-Mail: bettina.girst@schaeffler.com
Web: www.schaeffler-aftermarket.de

Schaeffler Automotive Aftermarket auf der Automechanika 2014

Vom 16. bis 20. September findet in Frankfurt am Main die Automechanika 2014 statt – die weltweit größte und wichtigste Leitmesse für das automobile Ersatzteilgeschäft. Schaeffler Automotive Aftermarket präsentiert hier erstmals die vier innovativen Produktwelten der Marken LuK, INA, FAG und Ruville unter einem Dach.

Zur Pressekonferenz von Schaeffler Automotive Aftermarket, “expect more“,

am Dienstag, 16. September 2014, 15.00 – 16.00 Uhr,
im FORUM (FOR.0, Stand: A01),

lädt Schaeffler Automotive Aftermarket Sie nun herzlich ein. Nach einer Einführung durch den Vorsitzenden der Geschäftsleitung, Michael Söding, informiert Dr. Robert Felger, Geschäftsleitung Produkt & Marketing, über neueste Produkte und Services aus dem Hause Schaeffler Automotive Aftermarket. Im Anschluss an die Pressekonferenz steht den Teilnehmern die Geschäftsleitung für Fragen und persönliche Gespräche zur Verfügung.

Um die Organisation zu unterstützen, werden die Interessenten gebeten, SAAM bis spätestens Freitag, den 29. August 2014, über die Teilnahme/Nichtteilnahme zu unterrichten (bettina.girst@schaeffler.com).

Über Schaeffler
Schaeffler ist mit seinen Produktmarken INA, LuK und FAG ein weltweit führender Anbieter von Wälz- und Gleitlagerlösungen, Linear- und Direktantriebstechnologie sowie ein renommierter Zulieferer der Automobilindustrie für Präzisionskomponenten und Systeme in Motor, Getriebe und Fahrwerk. Die global agierende Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Umsatz von rund 11,2 Milliarden Euro. Mit rund 79.000 Mitarbeitern weltweit ist Schaeffler eines der größten deutschen und europäischen Industrieunternehmen in Familienbesitz. Schaeffler verfügt mit rund 170 Standorten in 49 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Vertriebsgesellschaften, Ingenieurbüros sowie Schulungszentren.

Schaeffler Automotive Aftermarket, mit Sitz in Langen, Deutschland, zeichnet für das weltweite automobile Ersatzteilegeschäft der Marken LuK, INA, FAG und Ruville verantwortlich. Mit weltweit rund 11.500 Vertriebspartnern und mehr als 30 Vertriebsbüros und Niederlassungen steht das Unternehmen für Kundennähe und einen hohen Servicegrad.

Für Rückfragen:
Bettina Girst
Marketing & Communications / Team Manager PR
Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG
Paul-Ehrlich-Straße 21
63225 Langen
Tel. +49 6103 753-3810
Fax +49 6103 753-433810
E-Mail: bettina.girst@schaeffler.com
Web: www.schaeffler-aftermarket.de

Für alle, die etwas mehr erwarten: „expect more“ – Schaeffler Automotive Aftermarket auf der Automechanika 2014

„expect more“ – unter diesem Leitmotiv steht der Messeauftritt von Schaeffler Automotive Aftermarket auf der Automechanika 2014, die vom 16. bis 20. September in Frankfurt am Main stattfindet. Auf rund 1.200 Quadratmetern Standfläche (Forum: Ebene 0, Stand: A01) präsentieren die Aftermarket-Spezialisten erstmals die vier innovativen Produktwelten der Marken LuK, INA, FAG und Ruville auf einem gemeinsamen Messestand. Zudem stehen hier alle Aktivitäten rund um die Werkstatt im Fokus: vom Onlineportal RepXpert, das sich in einem neuen Erscheinungsbild präsentiert, über Handels- und Fachvorträge, technische Live-Vorführungen, Diagnose-Hilfen, Montage- und Reparatur-Tipps. Eben: das gesamte Werkstattwissen aus dem Hause Schaeffler Automotive Aftermarket.

Der gemeinsame Messeauftritt der vier Marken LuK, INA, FAG und Ruville resultiert aus der Bündelung der Vertriebsaktivitäten, mit denen Schaeffler Automotive Aftermarket seine Schlagkraft im weltweiten Ersatzteilmarkt stärken, die flächendeckende Marktdurchdringung sowie den Auf- und Ausbau der Marke Ruville vorantreiben will. Zudem rückt mit der Einbindung des Onlineportals RepXpert die Zielgruppe Werkstatt noch stärker in den Fokus. Neben einem neuen RepXpert-Erscheinungsbild, erwartet die fachkundigen Besucher auf der RepXpert-Bühne ein tägliches Live-Programm. Ganz gleich ob Pkw, Transporter, Nutzfahrzeug, Traktor oder Getriebe – von 09.45 bis 17.00 Uhr dreht sich hier fünf Tage lang alles um neueste Produkte und Services. Jede Menge Montage- und Reparaturtipps gibt es obendrein – auch für die kniffeligsten Einbausituationen.

Auf der Automechanika 2014 werden die Produktwelten der Marken LuK, INA, FAG und Ruville erneut mit technischer Exzellenz, Innovationskraft und herausragender Qualität überzeugen – und das in allen Segmenten. Mit der INA GearBOX präsentiert Schaeffler Automotive Aftermarket hier eine völlig neuartige Reparaturlösung für Pkw-Schaltgetriebe. Werkstätten können Getriebeschäden damit selbst beheben. Die INA GearBOX ist jeweils auf einen speziellen Getriebetyp abgestimmt und enthält alle für eine fachgerechte Getriebereparatur benötigten Komponenten, und das in erstklassiger OE-Qualität: neben Verschleißteilen – wie Dichtungen, O-Ringen, Wellendichtringen und Stützlagern im Getriebe – vor allem jene Komponenten, die zur Beseitigung der gängigsten Ausfallursache erforderlich sind. Ein weiteres Plus: In den INA GearBOX Reparaturlösungen liegt ein enormes Marktpotenzial – für Werkstätten, wie auch für Handelspartner.

Ganz im Sinne von „expect more“ präsentieren die Aftermarket-Spezialisten eine Reihe weiterer innovativer Produkte und Reparaturlösungen – vom INA Nebenaggregatetrieb KIT, über die Ruville Hinterachs-Reparaturlösung für Peugeot/Citroen, bis zum modularen LuK Spezialwerkzeugsystem zum Ein- und Ausbau trockener Doppelkupplungen. Neben den Segmenten Pkw, Nutzfahrzeug, Traktor und Getriebe, ist in diesem Jahr auch der Transporter-Bereich mit einer eigenen Produktinsel vertreten. Zudem darf man auf die Anwendung „Glass Truck“ gespannt sein, mit der die Nutzfahrzeug-Spezialisten von Schaeffler Automotive Aftermarket ihr Produktprogramm anschaulich, interaktiv und detailgenau präsentieren.

Eben: „expect more“ – mit Schaeffler Automotive Aftermarket auf der Automechanika 2014 (Forum: Ebene 0, Stand: A01).

Mehr Informationen zu Schaeffler Automotive Aftermarket auf der Automechanika 2014 finden Sie hier zum Download:
Michael Söding, Vorsitzender der Geschäftsleitung, Schaeffler Automotive Aftermarket, im Gespräch mit Andreas Keßler
http://www.schaeffler-aftermarket.de/content.luk_as.de/de/mediathek/videostore/videostore.jsp

Über Schaeffler
Schaeffler ist mit seinen Produktmarken INA, LuK und FAG ein weltweit führender Anbieter von Wälz- und Gleitlagerlösungen, Linear- und Direktantriebstechnologie sowie ein renommierter Zulieferer der Automobilindustrie für Präzisionskomponenten und Systeme in Motor, Getriebe und Fahrwerk. Die global agierende Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Umsatz von rund 11,2 Milliarden Euro. Mit rund 79.000 Mitarbeitern weltweit ist Schaeffler eines der größten deutschen und europäischen Industrieunternehmen in Familienbesitz. Schaeffler verfügt mit rund 170 Standorten in 49 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Vertriebsgesellschaften, Ingenieurbüros sowie Schulungszentren.

Schaeffler Automotive Aftermarket, mit Sitz in Langen, Deutschland, zeichnet für das weltweite automobile Ersatzteilegeschäft der Marken LuK, INA, FAG und Ruville verantwortlich. Mit weltweit rund 11.500 Vertriebspartnern und mehr als 30 Vertriebsbüros und Niederlassungen steht das Unternehmen für Kundennähe und einen hohen Servicegrad.

Für Rückfragen:
Bettina Girst
Marketing & Communications / Team Manager PR
Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG
Paul-Ehrlich-Straße 21
63225 Langen
Tel. +49 6103 753-3810
Fax +49 6103 753-433810
E-Mail: bettina.girst@schaeffler.com
Web: www.schaeffler-aftermarket.de

Weniger ist mehr: LuK Kupplungskatalog für Nutzfahrzeuge – Neuauflage schlanker und nutzerfreundlicher

Schaeffler Automotive Aftermarket präsentiert eine Neuauflage des LuK Kupplungskatalogs für Nutzfahrzeuge. Dank intensiver Überarbeitung und zahlreicher nonverbaler Inhalte ist der neue Katalog fast 200 Seiten schlanker und noch nutzerfreundlicher als sein Vorgänger. Gleichzeitig umfasst er ein größeres Produktportfolio: Auf rund 270 Seiten bildet das Kompendium nicht nur das gesamte LuK Kupplungsprogramm für schwere Nutzfahrzeuge ab, sondern beinhaltet erstmals auch Anwendungen für Busse. Ebenfalls hinzugefügt wurden Verknüpfungen auf das LuK RepSet SmarTAC − eine leistungsstarke und langlebige Reparaturlösung, die den erhöhten Anforderungen an die Verschleißfestigkeit von Kupplungssystemen in Nutzfahrzeugen Rechnung trägt.

Einen Fokus haben die Aftermarket-Spezialisten im Rahmen der Überarbeitung auf die Nutzerfreundlichkeit gelegt. Eine intelligente Katalogstruktur, eine klare Navigation und anschauliche Piktogramme sorgen dafür, dass der Nutzer alle benötigten Ersatzteile schnell und einfach findet. Die Katalogseiten listen jeweils das Baumuster, das Modelljahr, die Artikelgruppe sowie die zugehörige Artikelnummer auf. Querverweise führen dank farblicher Markierung der Registerseiten ohne Umwege zur passenden Stückliste. Sämtliche Informationen stehen in fünf Sprachen − Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch − zur Verfügung.

Analog zur Vorgängeredition deckt die Neuauflage sämtliche Modelle der „Big 7“, der sieben größten europäischen Nutzfahrzeughersteller, ab dem Baujahr 1993 ab. Neu hinzugekommen ist das Kupplungsprogramm für Busse − von Bova und MAN über Mercedes-Benz, Neoplan und Renault bis hin zu Scania, Setra und Volvo. Das sowohl für schwere Nutzfahrzeuge als auch für Busse konzipierte LuK RepSet SmarTAC wurde ebenfalls integriert.

Der LuK Kupplungskatalog 2014 für Nutzfahrzeuge ist ab sofort über die Handelspartner von Schaeffler Automotive Aftermarket erhältlich und online unter www.schaeffler-aftermarket.com sowie im Werkstattportal www.repxpert.com abrufbar. Sämtliche Informationen stehen auch auf der TecDoc-DVD zur Verfügung.

Über Schaeffler
Schaeffler ist mit seinen Produktmarken INA, LuK und FAG ein weltweit führender Anbieter von Wälz- und Gleitlagerlösungen, Linear- und Direktantriebstechnologie sowie ein renommierter Zulieferer der Automobilindustrie für Präzisionskomponenten und Systeme in Motor, Getriebe und Fahrwerk. Die global agierende Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Jahr 2012 einen Umsatz von rund 11,1 Mrd. Euro. Mit über 76.000 Mitarbeitern weltweit ist Schaeffler eines der größten deutschen und europäischen Industrieunternehmen in Familienbesitz. Schaeffler verfügt mit 180 Standorten in über 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Vertriebsgesellschaften, Ingenieurbüros sowie Schulungszentren.

Schaeffler Automotive Aftermarket, mit Sitz in Langen, Deutschland, zeichnet seit über 35 Jahren für das weltweite automobile Ersatzteilegeschäft der drei Produktmarken LuK, INA und FAG verantwortlich. Mit weltweit rund 11.500 Vertriebspartnern und mehr als 30 Vertriebsbüros und Niederlassungen steht das Unternehmen für Kundennähe und einen hohen Servicegrad.

Für Rückfragen:
Bettina Girst
Marketing & Communications / Team Manager PR
Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG
Paul-Ehrlich-Straße 21
63225 Langen
Tel. +49 6103 753-3810
Fax +49 6103 753-433810
E-Mail: bettina.girst@schaeffler.com
Web: www.schaeffler-aftermarket.de

Bewährte Partnerschaft: Schaeffler Automotive Aftermarket verlängert MKR Truck Racing Engagement

Die Partnerschaft zwischen Schaeffler Automotive Aftermarket und dem MKR Technology Truck Tracing Team um Mario Kress geht mit der unmittelbar bevorstehenden Saison 2013 der FIA European Truck Racing Championship (ETRC) in eine neue Runde. Für die beiden technisch optimierten und visuell aufgefrischten MKR-Boliden steuern die Aftermarket-Spezialisten Innovationen aus dem Hause LuK bei: Lenkhelfpumpe und Rennkupplung gewährleisten eine griffige Kurvenfahrt sowie eine optimale Kraftübertragung auf den Asphalt.

Am Steuer der knapp 1.200 PS starken Trucks sitzen die erfahrenen Piloten Adam Lacko (CZ) und Markus Bösiger (Schweiz) – beide waren bereits in der vergangenen Saison erfolgreich für das MKR-Team am Start. Weitere Informationen werden zum ersten Rennwochenende am 18. und 19. Mai im italienischen Misano erwartet.

„Auf Basis der Erkenntnisse der vergangenen Saison haben wir unsere Trucks weiter verbessert – vor allem im Motorbereich und am Fahrwerk. Die aktuellen Testergebnisse sind vielversprechend und stimmen uns für den Rennauftakt optimistisch. Nichts desto trotz sind wir uns der Tatsache bewusst, dass auch unsere Wettbewerber an weiteren Verbesserungen feilen“, betont Teamchef Mario Kress, erfolgreichster Konstrukteur und seit nahezu 25 Jahren im Truck Racing aktiv. „Aber: Wir halten an dem Ziel fest, den Titel in der Konstrukteurswertung zu verteidigen und Top-Platzierungen in der Einzelwertung zu erzielen“, so Kress weiter.

Schaeffler Automotive Aftermarket steuert bereits zum vierten Mal und damit seit der MKR-Gründung Know-how von LuK bei. Die in den Boliden eingebaute Rennkupplung verfügt über eine Druckplatte, deren Nenn-Drehmoment mit 6.000 Nm den Anforderungen im Lkw-Spitzensport Rechnung trägt. Zum Vergleich: Herkömmliche Kupplungsdruckplatten sind für Drehmomente in der Größenordnung von maximal 2.500 bis 3.000 Nm ausgelegt. Die Kupplungsscheibe hingegen hält dank Sinterbelägen hohen Temperaturen stand und garantiert hohe Reibwerte. Und: Die eigens für die MKR-Renntrucks entwickelte Lenkhelfpumpe weist im Vergleich zu Standard-Modellen eine um 15 bis 20 Prozent erhöhte Leistung im Bereich der Fördermengen auf.

Neben technischem Support ist Schaeffler Automotive Aftermarket bei der FIA ETRC 2013 mit der Marke LuK als Kupplungs- und Getriebespezialist und der Marke FAG als Spezialist für Präzisionswälzlager auf den MKR-Boliden, auf der Bekleidung von Piloten und Team sowie im Hospitality-Bereich prominent vertreten.

Die Saison startet am 18. und 19. Mai in Misano (Italien). Es folgen Stationen in Navarra (Spanien), Nogaro (Frankreich), RedBullRing (Österreich), Nürburgring (Deutschland), Smolensk (Russland), Most (Tschechien), Zolder (Belgien) und Jarama (Spanien). Der Saisonabschluss der FIA ETRC 2013 ist am 12. und 13. Oktober im französischen Le Mans.

Rennkalender, Ergebnisse, Informationen zum Team sowie ein umfangreicher Servicebereich mit Bildergalerie stehen zum Saisonauftakt direkt zum Abruf bereit, unter www.schaeffler-aftermarket-racing.de.

Über Schaeffler
Schaeffler ist mit seinen Produktmarken INA, LuK und FAG ein weltweit führender Anbieter von Wälz- und Gleitlagerlösungen, Linear- und Direktantriebstechnologie sowie ein renommierter Zulieferer der Automobilindustrie für Präzisionskomponenten und Systeme in Motor, Getriebe und Fahrwerk. Die global agierende Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Jahr 2012 einen Umsatz von rund 11,1 Mrd. Euro. Mit rund 76.000 Mitarbeitern weltweit ist Schaeffler eines der größten deutschen und europäischen Industrieunternehmen in Familienbesitz. Schaeffler verfügt mit 180 Standorten in über 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Vertriebsgesellschaften, Ingenieurbüros sowie Schulungszentren.

Schaeffler Automotive Aftermarket, mit Sitz in Langen, Deutschland, zeichnet seit über 35 Jahren für das weltweite automobile Ersatzteilegeschäft der drei Produktmarken LuK, INA und FAG verantwortlich. Mit weltweit rund 11.500 Vertriebspartnern und mehr als 30 Vertriebsbüros und Niederlassungen steht das Unternehmen für Kundennähe und einen hohen Servicegrad.

Für Rückfragen:
Bettina Girst
Marketing & Communications / Team Manager PR
Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG
Paul-Ehrlich-Straße 21
63225 Langen
Tel. +49 6103 753-4671
Fax +49 6103 753-434671
E-Mail: bettina.girst@schaeffler.com
Web: www.schaeffler-aftermarket.de

LuK INA FAG Service-Center: Kostenfreie Hotline für Werkstatt und Handel / Reparatur-Hotline und Service-Center jetzt unter einem Dach

SAAM-4060_350pixelAb dem 4. Februar 2013 bietet das LuK INA FAG Service-Center eine kostenfreie Hotline für Werkstätten und Handelspartner in Deutschland an. Die Leistungen der Aftermarket-Spezialisten können dann – unter der neuen Rufnummer (0)800-1-753-333 – zu den gewohnten Servicezeiten (Mo. bis Fr., 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr) abgerufen werden. Damit bündelt Schaeffler Automotive Aftermarket die bisherigen Service-Rufnummern von Reparatur-Hotline und Service-Center unter einem Dach.

Schnell und bequem erhalten Werkstätten und Handelspartner hier Informationen zu allen im freien Ersatzteilmarkt vertriebenen Produkten von Schaeffler. Ob LuK, INA oder FAG, ob Pkw-, Nutzfahrzeug- oder Traktorsegment – die Aftermarket-Spezialisten liefern technische Unterstützung von der Produktzuordnung, über die Fehlerdiagnose bis hin zur Montageanleitung. Zudem beantworten die Experten alle Fragen rund um das Werkstattportal RepXpert (www.repxpert.de). Ein weiteres Plus für Handelspartner: Sie können unter der neuen Service-Rufnummer Artikelnummern und Verfügbarkeiten abrufen sowie Express-Aufträge platzieren.

„Mit der Bündelung unserer bisherigen Service-Rufnummern können wir das Wissen und die Erfahrung unserer Aftermarket-Spezialisten jetzt noch gezielter im direkten Kundendialog zum Einsatz bringen“, so Jürgen Steinsberger, Senior Manager Sales Service Central Europe bei Schaeffler Automotive Aftermarket. Er ergänzt: „Unseren Spezialisten stehen dabei alle zur Reparatur erforderlichen Unterlagen und Service-Informationen in OE-Qualität zur Verfügung – von der Montageanleitung, über Informationen zu Anzugsdrehmomenten, über Anleitungen zur fachgerechten Verwendung von Spezialwerkzeugen, bis hin zu der für eine Reparatur zu veranschlagenden Arbeitszeit.“

Die neue Hotline des LuK INA FAG Service-Centers ist die erste deutschlandweite, kostenfreie und fahrzeugherstellerübergreifende Hotline für alle im freien Ersatzteilmarkt vertriebenen Produkte von Schaeffler – und damit ein weiteres Serviceinstrument für Informationen rund um die Produkte der Marken LuK, INA und FAG.

Über Schaeffler
Schaeffler ist mit seinen Marken INA, LuK und FAG ein weltweit führender Anbieter von Wälz- und Gleitlagerlösungen, Linear- und Direktantriebstechnologie sowie ein renommierter Zulieferer der Automobilindustrie für Präzisionskomponenten und Systeme in Motor, Getriebe und Fahrwerk. Die global agierende Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 10,7 Mrd. Euro. Mit rund 76.000 Mitarbeitern weltweit ist Schaeffler eines der größten deutschen und europäischen Industrieunternehmen in Familienbesitz. Schaeffler verfügt mit 180 Standorten in über 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Vertriebsgesellschaften, Ingenieurbüros sowie Schulungszentren.

Schaeffler Automotive Aftermarket, mit Sitz in Langen, Deutschland, zeichnet seit über 35 Jahren für das weltweite automobile Ersatzteilegeschäft der drei Produktmarken LuK, INA und FAG verantwortlich. Mit weltweit rund 11.500 Vertriebspartnern und mehr als 30 Vertriebsbüros und Niederlassungen steht das Unternehmen für Kundennähe und einen hohen Servicegrad.

Für Rückfragen:
Bettina Girst
Marketing & Communications / Team Manager PR
Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG
Paul-Ehrlich-Straße 21
63225 Langen
Tel. +49 6103 753-4671
Fax +49 6103 753-434671
E-Mail: bettina.girst@schaeffler.com
Web: www.schaeffler-aftermarket.de