AutoZum

AutoZum 2015 in Salzburg: Original Marken Partner zeigten Präsenz

Im Messezentrum Salzburg ging am vergangenen Samstag (24. Januar d.J.) die von Reed Exhibitions Messe Salzburg alle zwei Jahre veranstaltete internationale Fachmesse „AutoZum“ zu Ende. 310 Aussteller aus dem In- und Ausland hatten während der vier Messetage ihre Innovationen, neuen Programme, Angebote und Dienstleistungen aus den Bereichen Autowerkstatt- und Tankstelleneinrichtung, Kfz Ersatzteile und -Zubehör, chemische Erzeugnisse und Umwelttechnik präsentiert. Damit wurden exakt 23.487 Fachbesucher, davon gut ein Fünftel aus dem Ausland, mobilisiert. Damit liegt die Besucherbilanz 2015 über dem hohen Niveau der „AutoZum“ des Jahres 2013.

„Die AutoZum hat mit der erfolgreichen Ausgabe 2015 erneut ihren Status als starke österreichische Leitmesse für die After-Sales-Sparten des automotiven Sektors bewiesen. Zudem strahlt sie weit in die benachbarten Staaten aus und fungiert somit auch als starker interregionaler Branchenevent“, freute sich DI Matthias Limbeck, Geschäftsführer von Organisator Reed Exhibitions Messe Salzburg, über den Messeverlauf.

Auch die Original Marken Partner, die auf einem 180 m² großen Gemeinschaftsstand Präsenz zeigten waren mit dem Messeverlauf hochzufrieden, bot die AutoZum 2015 doch wieder einzigartige Möglichkeiten zu Geschäftsanbahnungen, Kontaktpflege und Networking. Parallel zur Messe sorgte ein überaus attraktives Fachprogramm mit einer Reihe von Expertenvorträgen für topaktuellen fachspezifischen Mehrwert. Auf ein Neues in 2017 …

Unser Messestand in Salzburg:

Technologie-Offensive: Thermostate – MAHLE Aftermarket auf der AutoZum 2013

Seit Beginn diesen Jahres ist der Ersatzteilspezialist MAHLE Aftermarket verantwortlich über den Vertrieb sowie das Logistiknetzwerk der Thermostate von Behr Thermot-tronik GmbH (BTT). Damit baut MAHLE Aftermarket seine Position als Technologieführer der Branche aus und stellt eine optimale Verfügbarkeit der Thermostate im automobilen Ersatzteilehandel sicher.

BTT ist eine Tochtergesellschaft der Behr GmbH & Co. KG und Entwicklungspartner sowie Serienlieferant der internationalen Automobilindustrie. BTT zählt zu den führenden Herstellern von Thermostaten und Temperaturregelsystemen für automotive und industrielle Anwendungen.

Das umfassende Sortiment an Thermostaten, Schaltern und Sensoren lanciert MAHLE Aftermarket unter den weltweit etablierten Marken MAHLE Original und Behr. Damit schafft der Ersatzteilspezialist eine optimale Marktverfügbarkeit. Das Thermostat-Programm von MAHLE Aftermarket umfasst damit Thermostateinsätze, Gehäuse- und Kennfeldthermostate, Thermoschalter sowie zahlreiche Ergänzungsprodukte für Personenwagen und leichte und schwere Nutzfahrzeuge.

Integration in Logistiknetzwerk von MAHLE Aftermarket

MAHLE Aftermarket integriert das Produktprogramm in seine zentrale Logistikstruktur und eröffnet damit Handelspartnern beider Unternehmen neue Perspektiven: Durch 15 leistungsstarke MAHLE Aftermarket Logistikzentren auf 4 Kontinenten und zahlreichen Vertriebsniederlassungen ist die flächendeckende, termingenaue Versorgung mit allen Produkten gewährleistet.

Über MAHLE
Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Mit den Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie zählt MAHLE zu den Top-3-Systemanbietern. Der Konzern erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro und beschäftigt circa 49.000 Mitarbeiter weltweit.

Die MAHLE Aftermarket GmbH nutzt die Kompetenz in der Erstausrüstungsentwicklung für Kunden aus dem freien Teilehandel. So bedient das Unternehmen Partner in Handel, Werkstatt und Motoreninstandsetzung mit über 100.000 MAHLE Produkten in Erstausrüstungsqualität. Umfassende Services und individuelle Schulungsangebote ergänzen das Produktportfolio. MAHLE Aftermarket ist an 24 internationalen Standorten, davon sechs Vertriebsbüros, mit mehr als 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Im Jahr 2011 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 775 Millionen Euro.

MAHLE in Österreich
In Österreich ist MAHLE Aftermarket bekannt als Anbieter von Motorenteilen und Filter sowie Komponenten der Motorenperipherie. Damit deckt MAHLE nahezu jede Fahrzeugapplikation ab. Im Werk St. Michael bei Bleiburg fertigt MAHLE den Großteil seines europäischen Kundenbedarfs für Filter. Produktionsstandorte führt MAHLE darüber hinaus in Vöcklabruck (Zylinderlaufbuchsen), Mattighofen (Ölkühler) sowie in Wolfsberg (Mechatronikkomponenten). Im Jahr 2012 beschäftigte das Unternehmen in Österreich rund 2.600 Mitarbeiter.

Besucher der AutoZum, der internationalen Fachmesse für Autowerkstatt und Tankstellenausstattung, Kfz-Ersatzteile und -Zubehör, chemische Erzeugnisse und Umwelttechnik erfahren mehr über die MAHLE Aftermarket GmbH in Halle 10, Stand 0202 oder unter: www.mahle-aftermarket.com.

Für Rückfragen:
MAHLE Aftermarket GmbH
Pamela Berner
Zentrale Unternehmenskommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Pragstraße 26 – 46
70376 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0) 711/501-13185
Fax: +49 (0) 711/501-13700
pamela.berner@mahle.com

Effizienzsteigerung für den Verbrennungsmotor: MAHLE Aftermarket erweitert Turbolader-Programm

Yves Canaple

Yves Canaple

Der Ersatzteilspezialist MAHLE Aftermarket hat das Nutzfahrzeug-Turbolader-Programm für den freien Teilehandel um die ersten Pkw-Anwendungen ergänzt. Das Unternehmen stellt das neue Programm vom 16. bis 19. Januar 2013 auf der AutoZum, der internationalen Fachmesse für Autowerkstatt- und Tankstellenausstattung, Kfz-Ersatzteile und -Zubehör, chemische Erzeugnisse und Umwelttechnik, vor.

Mehr Turboauflader für europäische Pkw-Marken in 2013 „Die Veränderung der Technologie von Verbrennungsmotoren ist eine Chance für Wachstum. So ist Downsizing, sprich: die Hubraumverkleinerung bei gleicher Leistung, ein anhaltender Trend und Turbolader die Schlüsseltechnologie, um die Leistung der kleineren Motoren zu steigern und gleichzeitig ihren Verbrauch und ihre Emissionen zu reduzieren. Deswegen präsentieren wir auf der AutoZum 2013 neben unserem Kernsortiment unsere neuen Pkw-Turbolader“, berichtet Yves Canaple, Leiter des Geschäftsbereichs MAHLE Aftermarket in Europa. Noch dieses Jahr baut das Unternehmen sein Sortiment weiter aus – unter anderem für Fahrzeuge der Marken Volkswagen, Renault, BMW und Mercedes-Benz.

Downsizing-Technologiedemonstrator von MAHLE

Der Technologiedemonstrator der MAHLE Ingenieure zeigt, wie effizient ein Verbrennungsmotor heute tatsächlich sein kann. Entwickler verbauten allein für Demonstrationszwecke einen 1,2-Liter-Ottomotor mit Turboaufladung in ein Mittelklassefahrzeug. Damit erzielten die Ingenieure einen 30 Prozent geringeren
Kraftstoffverbrauch gegenüber vergleichbaren Saugmotoren. Das Fachpublikum bestätigte MAHLE diese Ergebnisse im Rahmen verschiedener Testreihen und Probefahrten.

Turbolader entscheidend für Downsizing

Entscheidende Komponenten für das erfolgreiche Downsizing sind die Turbolader. Über die hohe Verbrennungstemperatur bildet die Ladeluft mehr Stickoxide aus und erhöht die Klopfneigung bei Ottomotoren. Derzeit sind rund 365 Millionen Fahrzeuge mit Turboladern weltweit im Einsatz. Bis 2018 rechnen Marktanalysten mit einem Bedarfsanstieg auf mehr als 550 Millionen Einheiten – knapp die Hälfte soll auf Europas Fahrzeuge entfallen.

Über MAHLE
Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Mit den Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie zählt MAHLE zu den Top-3-Systemanbietern. Der Konzern erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro und beschäftigt circa 49.000 Mitarbeiter weltweit.

Die MAHLE Aftermarket GmbH nutzt die Kompetenz in der Erstausrüstungsentwicklung für Kunden aus dem freien Teilehandel. So bedient das Unternehmen Partner in Handel, Werkstatt und Motoreninstandsetzung mit über 100.000 MAHLE Produkten in Erstausrüstungsqualität. Umfassende Services und individuelle Schulungsangebote ergänzen das Produktportfolio. MAHLE Aftermarket ist an 24 internationalen Standorten, davon sechs Vertriebsbüros, mit mehr als 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Im Jahr 2011 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 775 Millionen Euro.

MAHLE in Österreich
In Österreich ist MAHLE Aftermarket bekannt als Anbieter von Motorenteilen und Filter sowie Komponenten der Motorenperipherie. Damit deckt MAHLE nahezu jede Fahrzeugapplikation ab. Im Werk St. Michael bei Bleiburg fertigt MAHLE den Großteil seines europäischen Kundenbedarfs für Filter. Produktionsstandorte führt MAHLE darüber hinaus in Vöcklabruck (Zylinderlaufbuchsen), Mattighofen (Ölkühler) sowie in Wolfsberg (Mechatronikkomponenten). Im Jahr 2012 beschäftigte das Unternehmen in Österreich rund 2.600 Mitarbeiter.

Besucher der AutoZum, der internationalen Fachmesse für Autowerkstatt und Tankstellenausstattung, Kfz-Ersatzteile und -Zubehör, chemische Erzeugnisse und Umwelttechnik erfahren mehr über die MAHLE Aftermarket GmbH in Halle 10, Stand 0202 oder unter: www.mahle-aftermarket.com.

Für Rückfragen:
MAHLE Aftermarket GmbH
Pamela Berner
Zentrale Unternehmenskommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Pragstraße 26 – 46
70376 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0) 711/501-13185
Fax: +49 (0) 711/501-13700
pamela.berner@mahle.com