Was über die Lüftung ins Fahrzeug gelangt, hat mit frischer Luft oftmals wenig zu tun. Schuld sind gesundheitsgefährdende Stickoxide, die von außen in den Innenraum geblasen werden. Schutz bieten hochwertige Innenraum-Luftfilter von Mahle auf Aktivkohlebasis. Sie entziehen der Luft mehr als 90 Prozent der schädlichen Stickdioxide, bevor diese ins Fahrzeuginnere gelangen können. Das hat eine Untersuchung des Instituts für Umweltphysik der Universität Heidelberg nun wissenschaftlich bewiesen. Im Test hat sich neben den Aktivkohlefiltern konventioneller Bauart auch der innovative CareMetix® Filter bewährt, der den Fahrzeuginnenraum zusätzlich vor störenden Gerüchen aller Arten und Intensitäten schützt.

Hohe Stickoxidkonzentrationen können krank machen. Die kleinen Gasmoleküle des Schadstoffs greifen die Lungenschleimhaut an und beeinträchtigen die Funktion des Atemorgans. Zudem nimmt mit wachsendem Anteil in der Atemluft das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu. Moderne Innenraumfilter auf Aktivkohlebasis filtern neben anderen Schadstoffen auch Stickoxide aus der Umgebungsluft. Doch wie groß ist ihre Schutzfunktion unter alltäglichen Fahrbedingungen wirklich? Um diese Frage zu beantworten, hat das Institut für Umweltphysik der Universität Heidelberg Versuchsfahrten im realen Straßenverkehr im Großraum Stuttgart durchgeführt.

Dabei testeten die Wissenschaftler drei verschiedene Innenraum-Luftfilter von MAHLE: neben einem konventionellen Pollenfilter einen Aktivkohlefilter und den CareMetix® Filter. Der innovative CareMetix® ist ebenfalls als Aktivkohlefilter mit zusätzlicher Molekularschicht aufgebaut. Diese Schicht adsorbiert Gase wie beim Aktivkohlefilter, neutralisiert jedoch zudem Gerüche aller Art. Insbesondere letzteres ist deutlich erlebbar.

Wie die Untersuchung zeigt, halten Aktivkohlefilter von MAHLE mit Abscheidegraden über 90 Prozent schädliche Stickoxide zuverlässig aus dem Fahrzeuginnenraum fern. Bei hohen Schadstoffbelastungen, wie sie beispielsweise in Tunnels und im Stau gemessen wurden, arbeiten die Filter besonders effektiv, sodass neben der mittleren Dauer- auch die kurzfristige Stickoxidmaximalbelastung für die Fahrzeuginsassen gering bleibt. Hinzu kommt der Schutz vor Partikeln, da Innenraumfilter von MAHLE die Luft sogar von Bremsstaub, Dieselruß, Feinstaub und Reifenabrieb reinigen. Demgegenüber zeigte der konventionelle Innenraum-Luftfilter ohne Aktivkohle im Test erwartungsgemäß keinen Einfluss auf die Stickoxidwerte im Innenraum.

Eine Sonderstellung nimmt der Premiumfilter CareMetix® von MAHLE ein. Er reinigt die Luft nicht nur von Stickoxiden und Partikeln, sondern entfernt zudem störende Gerüche jeglicher Intensität nahezu vollständig aus der Umgebung. Seine Filterwirkung hat MAHLE auf praktisch alle Gase abgestimmt, die im realen Fahrbetrieb auftreten können, beispielsweise Teerdämpfe, Schwefel- oder Ammoniakgase. Damit bietet CareMetix® sozusagen das Rundum-Sorglos-Paket für die Innenraumfilterung. Schon heute sorgt MAHLE mit 85 verschiedenen CareMetix® Typen für eine breite Marktabdeckung von annähernd 75 Prozent aller in Europa erhältlichen Pkw-Modelle.

Für alle Innenraum-Luftfilter gilt: Damit Luftdurchsatz und Reinigungswirkung erhalten bleiben, empfiehlt MAHLE einen Austausch einmal jährlich beziehungsweise alle 15.000 km.

Über MAHLE
MAHLE ist ein international führender Entwicklungspartner und Zulieferer der Automobilindustrie. Der Konzern deckt mit seinen Produkten für Verbrennungsmotoren und deren Peripherie bis hin zu Lösungen für elektrifizierte Fahrzeuge alle wichtigen Fragestellungen entlang des Antriebsstrangs und der Klimatechnik ab: von Motorsystemen und -komponenten über die Filtration bis zum Thermomanagement. Der Konzern hat 2016 mit rund 77.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 12,3 Milliarden Euro erwirtschaftet und ist mit über 170 Produktionsstandorten in 34 Ländern vertreten.

Über MAHLE Aftermarket
Der Geschäftsbereich MAHLE Aftermarket ist weltweit Partner von Werkstätten und Handel, der mit Ersatzteilen in Erstausrüstungsqualität sowie mit Spezialequipment hochwertige Lösungen für Wartung und Service anbietet. MAHLE Aftermarket ist weltweit an 22 Standorten mit 1.555 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten, die 2016 einen Umsatz von 899 Millionen Euro erwirtschafteten. Mehr über die MAHLE Aftermarket GmbH erfahren Sie unter: www.mahle-aftermarket.com.

Für Rückfragen:
MAHLE International GmbH
Bettina Köhler
Corporate Communications Aftermarket
Pragstraße 26-46
70376 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 711 / 501-13185
bettina.koehler@mahle.com