Archiv für den Monat: März 2018

TMD Friction erweitert sein Markenportfolio: Bremskomponenten von Don demnächst auch für die zeitwertgerechte Pkw-Reparatur erhältlich

TMD Friction erweitert sein Portfolio für den weltweiten automobilen Ersatzteilmarkt und bietet demnächst Bremsbeläge und Bremsscheiben seiner Marke Don auch für das Pkw-Segment an. Die aus dem Nutzfahrzeugbereich bekannte und bewährte Marke wird ergänzend zur Premiummarke Textar angeboten und ist eine echte Alternative für die zeitwertgerechte Reparatur.

Während Textar als Synonym für Erstausrüsterqualität und schnelle Markteinführung im Ersatzteilmarkt steht, zielt Don insbesondere auf Fahrzeuge, die mindestens fünf Jahre alt sind, ab. Abgedeckt werden sämtliche Fahrzeugtypen von Kleinstwagen wie dem Smart und dem Fiat 500 bis hin zu kleineren Transportern wie dem Citroën Jumpy oder dem Opel Combo. Das Don Pkw-Programm umfasst insgesamt 600 Produktreferenzen für Bremsbeläge sowie das zugehörige Programm an Bremsscheiben und deckt damit 85 Prozent des europäischen Fuhrparks ab.

Alle Don Pkw-Produkte kommen in einer neu gestalteten Verpackung mit klarer Markenidentität auf den Markt. Die Einführung in den Regionen der Welt erfolgt sukzessive. Ab September 2018 ist das Don Pkw-Programm auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.

„Bei unseren Don Bremsbelägen und Bremsscheiben handelt es sich um Qualitätsprodukte mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, mit denen wir uns an preissensitive Autofahrer richten“, erklärte Marco Loth, Executive Director Marketing bei TMD Friction. „Mit der Ausweitung der Marke Don auf das Pkw-Segment können wir nun unterschiedliche Marktbedürfnisse aus einer Hand bedienen. Handel und Werkstätten profitieren von einer größeren Bandbreite an Produkten in unterschiedlichen Preisklassen, mit denen sie ihre Kunden zufriedenstellen können.“

„Mit dem Launch der Marke Don im Pkw-Bereich machen wir uns fit für die Zukunft“, so Marco Loth weiter. „In 2018 warten weitere Neuerungen auf unsere Geschäftspartner, mit denen wir ihnen die Möglichkeit geben, jedem ihrer Kunden das passende Produkt anzubieten.“

TMD Friction bietet demnächst Bremsbeläge und Bremsscheiben seiner Marke Don auch für das Pkw-Segment an.

Über TMD Friction
TMD Friction ist ein weltweit führender Hersteller von Bremsbelägen für die Automobil- und Bremsenindustrie. Zum Produktportfolio zählen neben Scheiben- und Trommelbremsbelägen für Pkw und Nutzfahrzeuge auch Bremsbeläge für den Rennsport sowie Reibmaterialien für die Industrie. Mit den Marken Textar, Mintex, Don, Pagid und Cobreq versorgt TMD Friction den weltweiten Ersatzteilmarkt. Unter den Markennamen Cosid und Dynotherm entwickelt und produziert TMD Friction außerdem Reibbeläge für die Industrie. Die TMD Friction Group hat vier Standorte in Deutschland und weitere in Europa, den USA, Brasilien, Mexiko, China, Japan und Südafrika und beschäftigt weltweit etwa 5.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.tmdfriction.com.

Für Rückfragen:
Sabine Brühl
Group Creative Marketing Manager
Independent Aftermarket
TMD Friction Services GmbH
Schlebuscher Straße 99
51381 Leverkusen
Deutschland
Telefon: +49 (0)2171 / 703 2511
sabine.bruehl@tmdfriction.com

So leben Oldtimer neu auf: MAHLE Aftermarket präsentiert erweiterte Classic Line auf der Retro Classics

MAHLE Aftermarket stellt auf der Oldtimer-Fachmesse Retro Classics in Stuttgart seine erweiterte Classic Line vor. Ein weiteres Novum aus dem Hause MAHLE ist das flexible Katalogkonzept, mit dem Oldtimer-Liebhaber, Händler und Werkstätten immer aktuell informiert bleiben. Besucherinnen und Besucher können die Neuheiten für klassische Fahrzeuge vom 22. bis zum 25. März 2018 bei MAHLE Aftermarket in Halle 3, Stand 3C32, entdecken.

Oldtimer erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Um die zunehmende Nachfrage zu bedienen, hat MAHLE Aftermarket sein Produktprogramm für Oldtimer insbesondere im Bereich der Motorenteile deutlich ausgebaut: Neben Zylindern und Kolben ist eine große Bandbreite von Gleitlagern, Ventilen und Kolbenringen hinzugekommen. Nun befinden sich mehr als 1.600 Fahrzeuganwendungen in der MAHLE Classic Line, die kontinuierlich erweitert werden soll. Die Fertigung erfolgt auf modernen Anlagen nach Original-Spezifikationen.

„Wer einen Oldtimer fährt, kommt um eine sorgfältige Pflege und die passenden Ersatzteile nicht herum: Deshalb arbeiten wir ständig daran, die Wünsche von Oldtimerfans noch besser zu erfüllen“, erklärt Niko Johannidis, Leiter bei MAHLE Aftermarket in Zentraleuropa. „Ab sofort können wir auch Kleinstmengen klassischer Ersatzteile anfertigen.“

Damit Kunden, Werkstätten und Händler angesichts der künftigen Produktergänzungen immer auf dem Laufenden bleiben, hat MAHLE Aftermarket auch den Katalog zur Classic Line im aktualisierten Design und mit neuem Logo veröffentlicht. Dank des innovativen modularen Konzepts können technische Updates im Katalog einfach ersetzt werden. Der Katalog ist online über www.classicline.mahle.com erhältlich.

Über MAHLE
MAHLE ist ein international führender Entwicklungspartner und Zulieferer der Automobilindustrie sowie Wegbereiter für die Mobilität von morgen. Der MAHLE Konzern hat den Anspruch, Mobilität effizienter, umweltschonender und komfortabler zu gestalten, indem er den Verbrennungsmotor weiter optimiert, die Nutzung alternativer Kraftstoffe vorantreibt und gleichzeitig das Fundament für die flächendeckende Einführung der Elektromobilität legt. Das Produktportfolio deckt alle wichtigen Fragestellungen entlang des Antriebsstrangs und der Klimatechnik ab – für Antriebe mit Verbrennungsmotoren gleichermaßen wie für die Elektromobilität. Produkte von MAHLE sind in mindestens jedem zweiten Fahrzeug weltweit verbaut. Auch jenseits der Straßen kommen Komponenten und Systeme von MAHLE zum Einsatz – ob in stationären Anwendungen, mobilen Arbeitsmaschinen, Schiffen oder auf der Schiene.

Der Konzern hat im Jahr 2016 mit rund 77.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 12,3 Milliarden Euro erwirtschaftet und ist mit 170 Produktionsstandorten in 34 Ländern vertreten. In 15 großen Entwicklungszentren in Deutschland, Großbritannien, Luxemburg, Spanien, Slowenien, den USA, Brasilien, Japan, China und Indien arbeiten 6.000 Entwicklungsingenieure und Techniker an innovativen Lösungen für die Mobilität der Zukunft.

Über MAHLE Aftermarket
MAHLE Aftermarket, der auf Ersatzteile spezialisierte Geschäftsbereich, nutzt das Know-how aus der Serienfertigung der Erstausrüstung für das Produktprogramm im automobilen Aftermarket und beliefert Partner in Handel, Werkstatt und Motorinstandsetzung. MAHLE Aftermarket ist weltweit an 24 Standorten und weiteren Vertriebsbüros mit 1.555 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Der Geschäftsbereich verzeichnete 2016 weltweit ein Umsatzvolumen von 899 Millionen Euro. Mehr über die MAHLE Aftermarket GmbH erfahren Sie unter: www.mahle-aftermarket.com.

Für Rückfragen:
MAHLE International GmbH
Bettina Schlegel
Corporate Communications Aftermarket
Pragstraße 26-46
70376 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 711 / 501-13185
bettina.schlegel@mahle.com

Großer Klimaservice für kleines Geld: neue ArcticPRO® Einsteigergeräte von MAHLE Service Solutions

MAHLE Service Solutions bietet Werkstätten ab sofort zwei neue Einsteigermodelle der bewährten ArcticPRO®-Klimaservicegerätelinie an. Mit dem ACX 110 für das Kältemittel R134a und dem ACX 210 für das Kältemittel R1234yf rundet die Sparte für Werkstattausrüstung bei MAHLE ihr Angebot für den Klimaservice ab.

Die beiden preiswerten Einsteigergeräte der Linie ArcticPRO® bieten eine zuverlässige Leistung beim Klimaservice für jede Werkstatt. Die neuen Klimaservicegeräte ACX 110 und das ACX 210 sind besonders leicht und kompakt und lassen sich daher auch hervorragend mobil einsetzen. Alle Modelle der Produktlinie zeichnen sich außerdem durch die E³-Technologie von MAHLE aus: Basierend auf drei Bausteinen ermöglicht sie es Werkstätten, den Klimaservice ökologisch, wirtschaftlich und effizient durchzuführen.

„Mit unseren Einsteigergeräten bieten wir unseren Werkstatt-Partnern nun besonders kosteneffiziente Produkte für den Klimaservice in bekannter MAHLE Qualität“, sagt Olaf Henning, Geschäftsführer der MAHLE Aftermarket GmbH. Auch die Einsteigermodelle punkten mit zahlreichen bewährten Features der ArcticPRO® Produktlinie: Beispielsweise sind die Ferndiagnose und -service standardmäßig ins Gerät integriert. Über eine Online-Verbindung können die Werkstatt-Experten verschiedene Bauteile ansteuern und überprüfen, Fehlfunktionen diagnostizieren und Software-Updates durchführen – jederzeit und überall.

Werkstätten können ihr ACX 110 oder ACX 210 außerdem um verschiedene Zusatzfunktionen wie etwa Schlauchverlängerungen und spezielle Datenbanken ergänzen. Auf diese Weise ist auch ein Klimaservice an Großgeräten wie Baumaschinen und landwirtschaftlichen Fahrzeugen möglich. Wer sich für ein Gerät der Linie ArcticPRO® entscheidet, kann zudem auf ein effizientes europaweites Servicenetzwerk sowie technischen Support, Einweisungen und Schulungen zurückgreifen.

Klimaservicegerät ACX 110
Klimaservicegerät ACX 210

MAHLE Klimaservicegerät ACX 110
(für Kältemittel R134a)

MAHLE Klimaservicegerät ACX 210
(für Kältemittel R1234yf )

Über MAHLE
MAHLE ist ein international führender Entwicklungspartner und Zulieferer der Automobilindustrie sowie Wegbereiter für die Mobilität von morgen. Das Produktportfolio deckt alle wichtigen Fragestellungen entlang des Antriebsstrangs und der Klimatechnik ab – für Antriebe mit Verbrennungsmotor gleichermaßen wie für die Elektromobilität. Der Konzern hat im Jahr 2016 mit rund 77.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 12,3 Milliarden Euro erwirtschaftet und ist mit 170 Produktionsstandorten in 34 Ländern vertreten.

Über MAHLE Aftermarket
MAHLE Aftermarket, der auf Ersatzteile spezialisierte Geschäftsbereich, nutzt das Know-how aus der Serienfertigung der Erstausrüstung für das Produktprogramm im automobilen Aftermarket und beliefert Partner in Handel, Werkstatt und Motorinstandsetzung. MAHLE Aftermarket ist weltweit an 24 Standorten und weiteren Vertriebsbüros mit 1.555 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Der Geschäftsbereich verzeichnete 2016 weltweit ein Umsatzvolumen von 899 Millionen Euro. Mehr über die MAHLE Aftermarket GmbH erfahren Sie unter: www.mahle-aftermarket.com.

Über MAHLE Service Solutions
Im Produktbereich MAHLE Service Solutions vereint MAHLE Kompetenzen aus zahlreichen Unternehmenssparten: Im Bereich Fahrzeugklimatisierung ist der Zulieferer aus Stuttgart mit MAHLE Behr seit über 25 Jahren Entwicklungspartner und Erstausrüstungslieferant verschiedenster OEM weltweit. Als innovativer Ausrüster fertigt der Bereich MAHLE Powertrain Prüf- und Diagnosesystemen für die Automobilindustrie. Die in den MAHLE Konzern integrierte US-amerikanische RTI Technologies Inc. ist auf Klimaservicegeräte und Systeme zum Flüssigkeitsaustausch spezialisiert. Dieses umfassende Know-how und die langjährige Expertise fließen in das Produktportfolio von MAHLE Service Solutions ein. Das Angebot garantiert Werkstätten nicht allein Ersatzteile in Erstausrüsterqualität, sondern auch Komplettlösungen für die Werkstattausrüstung mit den Schwerpunkten Motor und Thermomanagement.

Für Rückfragen:
MAHLE International GmbH
Bettina Schlegel
Corporate Communications Aftermarket
Pragstraße 26-46
70376 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 711 / 501-13185
bettina.schlegel@mahle.com

Neuer Online-Katalog von MAHLE Aftermarket mit zusätzlichen Funktionen verfügbar

Ob Zylinder, Kolben, Klimakompressoren oder Innenraumfilter: Im neuen Online-Katalog von MAHLE Aftermarket für Europa, Afrika und den Nahen Osten befinden sich derzeit mehr als 38.000 Produkte aus Bereichen wie Motorenteile, Mechatronik, Klimakompressoren, Thermostate oder Abgasturbolader im Produktprogramm – Tendenz steigend. Großhändlern und anderen B2B-Kunden bietet der Relaunch eine intuitivere Bedienung, eine ausgefeilte Suche, Produktvergleiche und einen Newsfeed.

Kunden können im neuen Online-Angebot Artikel aus derzeit acht Hauptproduktgruppen auswählen. MAHLE Aftermarket aktualisiert und erweitert das Angebot kontinuierlich. Der neue Online-Katalog bietet ein moderneres, responsives Design für mobile und Desktop-Anwendungen.

In der Volltextsuche können die Nutzer Produkte, Verwendungsnachweise, OE-Nummern, Fahrzeuge oder Motor Codes recherchieren. Die Suche nach Produkten führt nun noch schneller ans Ziel, denn per Schieberegler lassen sich Produkte über die gewünschten Maße exakt eingrenzen.

Ein Newsfeed auf der Startseite sowie neue Produkte mit den wichtigsten Fahrzeuganwendungen begrüßen die Kunden auf der Startseite. Weitere Vorteile: Die Website-Besucher haben die Möglichkeit, Favoriten anzulegen, Feedback zu geben, Produkte miteinander zu vergleichen und sich Ersetzungsketten unterschiedlicher Produktversionen anzeigen zu lassen.

Zum Portfolio von MAHLE Aftermarket gehören die Marken MAHLE Original, Knecht Filter, Behr, Clevite und Izumi. Das Online-Angebot von MAHLE Aftermarket wurde weitergehend miteinander verknüpft. Die Nutzer können direkt auf das Online-Magazin MPULSE, den YouTube-Kanal und den facebook-Auftritt von MAHLE Aftermarket wechseln.

Der Online-Katalog ist unter https://catalog.mahle-aftermarket.com verfügbar. Registrierte Kunden von MAHLE Aftermarket haben die Möglichkeit, die ausgewählten Produkte in den Warenkorb zu legen und im E-Shop (https://eshop.mahle-aftermarket.com/shop/de/EUR/) ihre Bestellung abzuschließen.

Über MAHLE
MAHLE ist ein international führender Entwicklungspartner und Zulieferer der Automobilindustrie sowie Wegbereiter für die Mobilität von morgen. Der MAHLE Konzern hat den Anspruch, Mobilität effizienter, umweltschonender und komfortabler zu gestalten, indem er den Verbrennungsmotor weiter optimiert, die Nutzung alternativer Kraftstoffe vorantreibt und gleichzeitig das Fundament für die flächendeckende Einführung der Elektromobilität legt. Das Produktportfolio deckt alle wichtigen Fragestellungen entlang des Antriebsstrangs und der Klimatechnik ab – für Antriebe mit Verbrennungsmotoren gleichermaßen wie für die Elektromobilität. Produkte von MAHLE sind in mindestens jedem zweiten Fahrzeug weltweit verbaut. Auch jenseits der Straßen kommen Komponenten und Systeme von MAHLE zum Einsatz – ob in stationären Anwendungen, mobilen Arbeitsmaschinen, Schiffen oder auf der Schiene.

Der Konzern hat im Jahr 2016 mit rund 77.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 12,3 Milliarden Euro erwirtschaftet und ist mit 170 Produktionsstandorten in 34 Ländern vertreten. In 15 großen Entwicklungszentren in Deutschland, Großbritannien, Luxemburg, Spanien, Slowenien, den USA, Brasilien, Japan, China und Indien arbeiten 6.000 Entwicklungsingenieure und Techniker an innovativen Lösungen für die Mobilität der Zukunft.

Über MAHLE Aftermarket
MAHLE Aftermarket, der auf Ersatzteile spezialisierte Geschäftsbereich, nutzt das Know-how aus der Serienfertigung der Erstausrüstung für das Produktprogramm im automobilen Aftermarket und beliefert Partner in Handel, Werkstatt und Motorinstandsetzung. MAHLE Aftermarket ist weltweit an 24 Standorten und weiteren Vertriebsbüros mit 1.555 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Der Geschäftsbereich verzeichnete 2016 weltweit ein Umsatzvolumen von 899 Millionen Euro. Mehr über die MAHLE Aftermarket GmbH erfahren Sie unter: www.mahle-aftermarket.com.

Für Rückfragen:
MAHLE International GmbH
Bettina Schlegel
Corporate Communications Aftermarket
Pragstraße 26-46
70376 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 711 / 501-13185
bettina.schlegel@mahle.com