Archiv für den Monat: April 2013

Bewährte Partnerschaft: Schaeffler Automotive Aftermarket verlängert MKR Truck Racing Engagement

Die Partnerschaft zwischen Schaeffler Automotive Aftermarket und dem MKR Technology Truck Tracing Team um Mario Kress geht mit der unmittelbar bevorstehenden Saison 2013 der FIA European Truck Racing Championship (ETRC) in eine neue Runde. Für die beiden technisch optimierten und visuell aufgefrischten MKR-Boliden steuern die Aftermarket-Spezialisten Innovationen aus dem Hause LuK bei: Lenkhelfpumpe und Rennkupplung gewährleisten eine griffige Kurvenfahrt sowie eine optimale Kraftübertragung auf den Asphalt.

Am Steuer der knapp 1.200 PS starken Trucks sitzen die erfahrenen Piloten Adam Lacko (CZ) und Markus Bösiger (Schweiz) – beide waren bereits in der vergangenen Saison erfolgreich für das MKR-Team am Start. Weitere Informationen werden zum ersten Rennwochenende am 18. und 19. Mai im italienischen Misano erwartet.

„Auf Basis der Erkenntnisse der vergangenen Saison haben wir unsere Trucks weiter verbessert – vor allem im Motorbereich und am Fahrwerk. Die aktuellen Testergebnisse sind vielversprechend und stimmen uns für den Rennauftakt optimistisch. Nichts desto trotz sind wir uns der Tatsache bewusst, dass auch unsere Wettbewerber an weiteren Verbesserungen feilen“, betont Teamchef Mario Kress, erfolgreichster Konstrukteur und seit nahezu 25 Jahren im Truck Racing aktiv. „Aber: Wir halten an dem Ziel fest, den Titel in der Konstrukteurswertung zu verteidigen und Top-Platzierungen in der Einzelwertung zu erzielen“, so Kress weiter.

Schaeffler Automotive Aftermarket steuert bereits zum vierten Mal und damit seit der MKR-Gründung Know-how von LuK bei. Die in den Boliden eingebaute Rennkupplung verfügt über eine Druckplatte, deren Nenn-Drehmoment mit 6.000 Nm den Anforderungen im Lkw-Spitzensport Rechnung trägt. Zum Vergleich: Herkömmliche Kupplungsdruckplatten sind für Drehmomente in der Größenordnung von maximal 2.500 bis 3.000 Nm ausgelegt. Die Kupplungsscheibe hingegen hält dank Sinterbelägen hohen Temperaturen stand und garantiert hohe Reibwerte. Und: Die eigens für die MKR-Renntrucks entwickelte Lenkhelfpumpe weist im Vergleich zu Standard-Modellen eine um 15 bis 20 Prozent erhöhte Leistung im Bereich der Fördermengen auf.

Neben technischem Support ist Schaeffler Automotive Aftermarket bei der FIA ETRC 2013 mit der Marke LuK als Kupplungs- und Getriebespezialist und der Marke FAG als Spezialist für Präzisionswälzlager auf den MKR-Boliden, auf der Bekleidung von Piloten und Team sowie im Hospitality-Bereich prominent vertreten.

Die Saison startet am 18. und 19. Mai in Misano (Italien). Es folgen Stationen in Navarra (Spanien), Nogaro (Frankreich), RedBullRing (Österreich), Nürburgring (Deutschland), Smolensk (Russland), Most (Tschechien), Zolder (Belgien) und Jarama (Spanien). Der Saisonabschluss der FIA ETRC 2013 ist am 12. und 13. Oktober im französischen Le Mans.

Rennkalender, Ergebnisse, Informationen zum Team sowie ein umfangreicher Servicebereich mit Bildergalerie stehen zum Saisonauftakt direkt zum Abruf bereit, unter www.schaeffler-aftermarket-racing.de.

Über Schaeffler
Schaeffler ist mit seinen Produktmarken INA, LuK und FAG ein weltweit führender Anbieter von Wälz- und Gleitlagerlösungen, Linear- und Direktantriebstechnologie sowie ein renommierter Zulieferer der Automobilindustrie für Präzisionskomponenten und Systeme in Motor, Getriebe und Fahrwerk. Die global agierende Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Jahr 2012 einen Umsatz von rund 11,1 Mrd. Euro. Mit rund 76.000 Mitarbeitern weltweit ist Schaeffler eines der größten deutschen und europäischen Industrieunternehmen in Familienbesitz. Schaeffler verfügt mit 180 Standorten in über 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Vertriebsgesellschaften, Ingenieurbüros sowie Schulungszentren.

Schaeffler Automotive Aftermarket, mit Sitz in Langen, Deutschland, zeichnet seit über 35 Jahren für das weltweite automobile Ersatzteilegeschäft der drei Produktmarken LuK, INA und FAG verantwortlich. Mit weltweit rund 11.500 Vertriebspartnern und mehr als 30 Vertriebsbüros und Niederlassungen steht das Unternehmen für Kundennähe und einen hohen Servicegrad.

Für Rückfragen:
Bettina Girst
Marketing & Communications / Team Manager PR
Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG
Paul-Ehrlich-Straße 21
63225 Langen
Tel. +49 6103 753-4671
Fax +49 6103 753-434671
E-Mail: bettina.girst@schaeffler.com
Web: www.schaeffler-aftermarket.de

Schaeffler präsentiert Neuauflage des LuK Kupplungskatalogs für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge

Schaeffler Automotive Aftermarket hält ab sofort eine Neuauflage seines Ersatzteilekatalogs der Marke LuK bereit. Im knapp 700 Seiten starken Kompendium dreht sich alles rund um das Thema Kupplungen. Es listet über 2.700 Artikel für die fachgerechte Kupplungsreparatur in Pkws und leichten Nutzfahrzeugen ab dem Baujahr 1993 – von über 60 Herstellern. Und: Das aktualisierte Produktportfolio ist mit mehr als 20.000 Fahrzeugen verknüpft. Damit erreicht der Katalog einen Abdeckungsgrad von rund 95 Prozent – bezogen auf den europäischen Fahrzeugbestand. Sämtliche Informationen stehen in fünf Sprachen – Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch – zur Verfügung.

Wesentliche Neuerung: Neben den etablierten Reparatur-Sets – dem LuK RepSet®, dem LuK RepSet® Pro für vollhydraulische Kupplungssysteme, dem LuK RepSet® DMF und dem LuK RepSet® 2CT – findet sich auch das kürzlich vorgestellte LuK RepSet® Pro für semi-hydraulische Kupplungssysteme im Katalog. Diese neuen Applikationen bestehen aus Kupplungsscheibe, Kupplungsdruckplatte, konventionellem Ausrücklager und Nehmerzylinder.

Analog zur Vorgängeredition punktet die Neuauflage auch durch eine intelligente Katalogstruktur. Eine klare Navigation sowie anschauliche Piktogramme sorgen dafür, dass der Nutzer alle benötigten Ersatzteile schnell und einfach findet. Dabei sind die Katalogseiten so aufgebaut, dass sie jeweils das Baumuster, das Modelljahr, die Artikelgruppe inklusive fahrzeugspezifischer Ausführungen sowie die jeweilige Artikelnummer auflisten. Und: Querverweise führen dank farblicher Markierung der Registerseiten ohne großes Blättern zum richtigen Spezialwerkzeug oder der passenden Stückliste.

Der LuK Kupplungskatalog für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ist ab sofort über die Handelspartner von Schaeffler Automotive Aftermarket erhältlich. Ergänzende Informationen stehen im Online-Katalog auf www.schaeffler-aftermarket.com, im Werkstattportal www.repxpert.com sowie auf der TecDoc-DVD zur Verfügung.

Über Schaeffler
Schaeffler ist mit seinen Produktmarken INA, LuK und FAG ein weltweit führender Anbieter von Wälz- und Gleitlagerlösungen, Linear- und Direktantriebstechnologie sowie ein renommierter Zulieferer der Automobilindustrie für Präzisionskomponenten und Systeme in Motor, Getriebe und Fahrwerk. Die global agierende Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Jahr 2012 einen Umsatz von rund 11,1 Mrd. Euro. Mit rund 76.000 Mitarbeitern weltweit ist Schaeffler eines der größten deutschen und europäischen Industrieunternehmen in Familienbesitz. Schaeffler verfügt mit 180 Standorten in über 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Vertriebsgesellschaften, Ingenieurbüros sowie Schulungszentren.

Schaeffler Automotive Aftermarket, mit Sitz in Langen, Deutschland, zeichnet seit über 35 Jahren für das weltweite automobile Ersatzteilegeschäft der drei Produktmarken LuK, INA und FAG verantwortlich. Mit weltweit rund 11.500 Vertriebspartnern und mehr als 30 Vertriebsbüros und Niederlassungen steht das Unternehmen für Kundennähe und einen hohen Servicegrad.

Für Rückfragen:
Bettina Girst
Marketing & Communications / Team Manager PR
Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG
Paul-Ehrlich-Straße 21
63225 Langen
Tel. +49 6103 753-4671
Fax +49 6103 753-434671
E-Mail: bettina.girst@schaeffler.com
Web: www.schaeffler-aftermarket.de

Bosal erweitert Lieferprogramm für Anhängevorrichtungs-Sets

Passend zum Start in den Frühling hat Bosal, der führende Lieferant für Abgassysteme und Anhängevorrichtungen, das Lieferprogramm für Anhängevorrichtungs-Sets erweitert. Nun stehen interessierten Kunden insgesamt 52 verschiedene Komplett-Sets zur Auswahl, darunter 49 Premiumsysteme von ORIS, die sofort ab Lager verfügbar sind. Jedes Set beinhaltet eine Anhängevorrichtung und den dazugehörigen fahrzeugspezifischen 13-poligen Elektrosatz, der eine volle Funktionalität durch Bordnetzanbindung und einen schnellen Einbau bietet.

„Unser Sortiment wird durch den Ausbau unseres Set-Programms optimal ergänzt, was den Bedürfnissen unserer Kunden zugutekommt“, sagt Frank Stümpel, Geschäftsführer der Bosal Deutschland GmbH. „Zudem basieren 49 der 52 Sets auf einem ORIS Premiumsystem, sodass wir Handel und Werkstätten fast durchgängig Spitzentechnologie aus der Erstausrüstung zugänglich machen“, ergänzt Stümpel.

Die Anhängevorrichtungs-Sets bieten zuverlässige Funktionen, Sicherheit sowie eine bedienerfreundliche und passgenaue Anwendung, zudem sind alle Anhängevorrichtungen EG genehmigt und somit nicht eintragungspflichtig. Der Lieferumfang umfasst einen Adapter von 13-poliger DIN-Steckdose auf 7-poligen Stecker und eine leicht verständliche Montageanleitung auf CD. Für mehr als 10 Mio. Fahrzeugmodelle, vorzugsweise jüngeren Baujahrs, der Hersteller Audi, BMW, Ford, Mercedes-Benz, Opel, Skoda, Seat und VW bietet Bosal entsprechende Varianten an. Neben den Sets umfasst das Produktportfolio Anhängevorrichtungen in zahlreichen Varianten. Je nach Anwendungsbereich bietet Bosal seinen Kunden starre, abnehmbare und wegschwenkbare Systeme – für nahezu jeden PKW auf Deutschlands Strassen.

Alle Sets sind in dem kürzlich in neuer Auflage erschienenen Katalog für Anhängevorrichtungen (Ausgabe 2013) ausführlich gelistet. Neben der gedruckten Fassung ist der neue Katalog auch im Internet unter www.catalogue.bosal.com verfügbar.

Über Bosal:
Bosal ist ein weltweit operierender Entwickler, Hersteller und Anbieter von Abgassystemen, Katalysatoren, Präzisions-Stahlrohren, Anhängevorrichtungen, Fahrradträgern, Dachträgersystemen, Wagenhebern sowie Lagereinrichtungssystemen. Die Bosal-Gruppe hat derzeit 34 Fertigungsstandorte und 18 Vertriebszentren. Mehr als 5.500 Mitarbeiter erwirtschafteten in 2011 einen Gruppenumsatz von € (Euro) 796 Millionen. Mehr Informationen zu Bosal unter www.bosal.com.

Für Rückfragen:
Ralf Meisel
Leiter Marketing & Produktmanagement
Bosal Deutschland GmbH
Metallstrasse 5
41751 Viersen
Tel. +49 (0) 2162 /959-123
Fax +49 (0) 2162 /959-416
E-Mail: ralf.meisel@eur.bosal.com

MAHLE Aftermarket: Neuer Vertriebsleiter für DE/AT/CH

Niko JohannidisNiko Johannidis übernimmt zum 1. Oktober 2013 bei MAHLE Aftermarket die Nachfolge von Hans-Ulrich Melchert, als Vertriebsleiter der Region Deutschland, Österreich und der Schweiz. Hans-Ulrich Melchert verabschiedet sich im September in den Ruhestand.

Niko Johannidis wird seine langjährige Erfahrung im internationalen Automotive-Aftermarket-Geschäft dazu nutzen, die vorhandenen Vertriebsstrukturen und das MAHLE Produktportfolio weiter auszubauen sowie die Kundenbeziehungen zu vertiefen. Zuletzt war er für Borg Warner BERU Systems GmbH tätig.

Hans-Ulrich Melchert unterstützt seinen Nachfolger bei der Einarbeitung, bevor er die Vertriebsverantwortung zum 30. September 2013 vollständig an ihn übergeben wird. Er ist seit 1985 bei MAHLE tätig. Unter seiner Verantwortung wurde das Vertriebsnetz und der Außendienst in Deutschland, Österreich und der Schweiz für den Aftermarket erfolgreich etabliert sowie kontinuierlich ausgebaut.

Über MAHLE
Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Mit den Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie zählt MAHLE zu den Top-3-Systemanbietern. Der Konzern erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro und beschäftigt circa 49.000 Mitarbeiter weltweit.

Über MAHLE Aftermarket
Der Geschäftsbereich MAHLE Aftermarket nutzt die Kompetenz in der Erstausrüstungsentwicklung für Kunden aus dem freien Teilehandel. So bedient das Unternehmen Partner in Handel, Werkstatt und Motoreninstandsetzung mit über 100.000 MAHLE Produkten in Erstausrüstungsqualität. Umfassende Services und individuelle Schulungsangebote ergänzen das Produktportfolio. MAHLE Aftermarket ist an 16 internationalen Standorten und weiteren Vertriebsbüros mit mehr als 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Im Jahr 2011 erwirtschaftete der Geschäftsbereich einen Umsatz von 775 Millionen Euro.

Für Rückfragen:
MAHLE International GmbH
Pamela Berner
Zentrale Unternehmenskommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Pragstraße 26 – 46
70376 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0) 711/501-13185
Fax: +49 (0) 711/501-4413185
pamela.berner@mahle.com