News

Formula Student Wettbewerb: Rennautos ausgestattet mit VICTOR REINZ AFM 5

Dana sponsert seit vielen Jahren VICTOR REINZ AFM-Dichtungen an das Formula Student Team KA-RaceIng aus Karlsruhe und unterstützt damit die Studenten und den Verein. Speziell zum Einsatz kommt hier das Dichtungsmaterial AFM 5, welches sich in zahlreichen Rennen bereits bewährt hat. Auch die Tests mit dem neuen 2019er Modell verliefen erfolgreich. AFM 5 wird im Neu-Ulmer Werk der Dana Incorporated, der REINZ-Dichtungs-GmbH, gefertigt. Das Dichtungsmaterial ist metallverstärkt und auf große Hitze und starken Druck ausgerichtet. AFM 5 eignet sich dadurch optimal für den Einsatz in Turboladern und Abgasanlagen.

Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb mit weltweit 14 Wettbewerben und mehr als 800 Teams, die mit ihren selbstgebauten Rennwagen gegeneinander antreten. Die Teams, darunter auch das KA-RaceIng Team, bestehen ausschließlich aus Studenten. Bei den Rennserien der Formula Student geht es um die Gesamtperformance. In fünf dynamischen und drei statischen Disziplinen müssen sich die Teams vor einer erfahrenen Jury beweisen. Dabei spielen unter anderem die Rennperformance, ein tiefgreifendes Verständnis der Theorie und eine ausführliche Finanzplanung eine große Rolle.

Über Dana Incorporated
Dana Incorporated ist einer der weltweit führenden Produzenten und Anbieter von innovativen Lösungen bei Energieübertragung und -management für Fahrzeuge und Maschinen. Das Produktportfolio von Dana steigert die Leistung, Effizienz und Nachhaltigkeit von Pkw, Nutz- und Off-Highway-Fahrzeugen sowie industriellen und stationären Maschinen. Achsen, Antriebswellen und Getriebe – elektrodynamische, thermische und digitale Lösungen: Als Lieferant und Ausrüster fast aller Motoren- und Fahrzeughersteller der Welt schafft Dana die Basis für die Antriebe konventionell, hybrid- und elektrisch betriebener Fahrzeuge.
Dana wurde 1904 gegründet und beschäftigt heute weltweit mehr als 36.000 Mitarbeiter, die durch ihr Engagement langfristige Wertschöpfung für die Kunden erbringen. Das US-amerikanische Unternehmen mit Hauptsitz in Maumee im Bundesstaat Ohio und Standorten in 33 Ländern auf sechs Kontinenten meldete für das Jahr 2018 einen Umsatz in Höhe von 8,1 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter www.dana.com.

Dana Power Technologies
REINZ-Dichtungs-GmbH
Carolin Sailer
Leitung Kommunikation und Marketing
Reinzstraße 3-7
89233 Neu-Ulm
Fon +49 (0) 731 7046-407
Fax +49 (0) 731 7046-400
E-Mail: carolin.sailer@dana.com
Internet: www.reinz.com

Traditionsmarke ORIS ist die Zukunft: Neue Markenstrategie bei ACPS Automotive

Die ACPS Automotive Gruppe stellt mit einem strategischen Markenwandel die Weichen neu. Nach der Übernahme durch TowerBrook Capital Partners (TCP) vereint ACPS in der Marke ORIS zukünftig das Erstausrüstungsgeschäft und den Aftermarket-Bereich.

ORIS verfügt als bekannte Marke für Anhängerkupplungen mit hoher Marktdurchdringung international über einen großen Bekanntheitsgrad. Vor einigen Jahren erwarb die niederländische BOSAL Gruppe das Unternehmen, um sich in diesem Bereich Kompetenzen zu sichern und das eigene Portfolio zu erweitern. Im Januar 2018 kündigte BOSAL den Verkauf des Geschäftsbereichs „Automotive Carrier and Protection Systems“ (ACPS), zu dem auch „Anhängevorrichtungen für den Zubehörmarkt“ gehören, an den Investor TCP an.

Die darauf folgende Neugründung von ACPS Automotive als eigenständiges Unternehmen spiegelt sich auch auf sprachlicher Ebene wider. Mit der strategischen, neuen Schlüsselposition von ORIS bekennt sich das Unternehmen deutlich zu seinen Wurzeln, da seine Erfolgsgeschichte 1955 mit der Gründung der ORIS GmbH begann. „Wir freuen uns sehr, unsere neue Markenstrategie bekanntgeben zu können“, sagt Caspar Baumhauer, CEO, ACPS Automotive. „Mit dem einheitlichen Relaunch der Marke stärken wir das Vertrauen unserer Kunden und festigen unsere Marktposition als ein führender Entwickler und Anbieter im Bereich Anhängevorrichtungen.“

Fokussierte Ausrichtung der Produktpalette

„Künftig tragen unsere Produkte den Namen der Traditionsmarke ORIS, die damit den bisherigen Spartenträger und Namensgeber BOSAL ablöst. Aus diesem Grund erhalten unsere Kunden bereits zunehmend entsprechend gezeichnete Ware“, erklärt Oliver Hill, Director Independent Aftermarket, ACPS Automotive. „Bei den meisten Fahrradträgern, Kupplungen und Zubehör haben wir diesen Wechsel bereits vollzogen. In Kürze werden die Dachträger folgen. Durch die seit März bestehende Übergangsphase ist zudem noch Lagerware mit dem ehemaligen Logo vorhanden.“

Als Hersteller der weltweit ersten wegschwenkbaren Anhängevorrichtung im Jahre 1985 steht die Marke ORIS für Innovationskraft und Entwicklungskompetenz, die sie immer wieder aufs Neue unter Beweis stellt. Heute bietet ACPS Automotive das jeweils passende Anhängesystem – sowohl für gewerbliche Nutzfahrzeuge als auch für den Freizeitbedarf – und deckt damit unterschiedliche Fahrzeugmodelle und spezifische Anforderungen ab. Seinen Kunden im Aftermarket stellt ACPS beispielsweise verschiedene Varianten von starren und abnehmbaren Anhängevorrichtungen zur Verfügung. Das Angebot an Fahrradträgern der Traveller- und Tourer-Serie rundet die Produktpalette ab. Eine innovative Neuheit stellt der patentierte FIXMATIC dar. In Verbindung mit der FIX4BIKE Anhängevorrichtung ermöglicht er eine besonders einfache Montage des Fahrradträgers.

Über ACPS Automotive
ACPS Automotive ist auf dem europäischen Markt einer der führenden Hersteller von Anhängerkupplungen, Fahrradträgern und Dachträgern. Dabei steht das Unternehmen mit der Marke „ORIS“ für Technologieführerschaft und hat den Anspruch, mit seinen Neuheiten Märkte zu gestalten. Über 150 Patente dokumentieren die ausgeprägte Innovationskultur. Die ACPS Automotive setzt als Entwickler und Hersteller mit der Technik ihrer Transportlösungen am Hauptsitz in Markgröningen und weltweit neun Produktionsstandorten Maßstäbe. Davon profitieren unsere Kunden – die internationale Automobilindustrie in der Erstausrüstung ebenso wie der Ersatzteilmarkt.

ACPS Automotive zählt rund 2.000 Mitarbeiter und wurde 1955 in Möglingen bei Stuttgart gegründet und unter der Marke „ORIS“ bekannt. Durch die Entwicklung zahlreicher Neuheiten hat unser Unternehmen den Markt für Anhängevorrichtungen geprägt und zu dem gemacht, was er heute ist. 1985 haben wir die weltweit erste abnehmbare Anhängevorrichtung mit vielen Vorteilen gegenüber den bis dahin ausschließlich fest angebrachten Varianten entwickelt. Anfang der 2000er Jahre schuf das Unternehmen einen neuen Standard mit den ersten mechanisch schwenkbaren Anhängevorrichtungen. 2010 folgte dann eine weitere Innovation: Die erste vollautomatisch schwenkbare Anhängevorrichtung für maximalen Komfort und Sicherheit. Mehr Informationen unter www.oris-acps.com.

Für Rückfragen:
Ralf Meisel
Head of Marketing & Product Management
ACPS Automotive Services GmbH
Regioparkring 1
41199 Mönchengladbach
Tel. +49 (0) 2166 / 943 980-400
Fax +49 (0) 2166 / 943 980-100
E-Mail: ralf.meisel@acps-automotive.com
Web: www.oris-acps.com

Automechanika 2018: TMD Friction setzt auf globale Präsenz und ein differenziertes Markenportfolio

Mit dem Slogan „This is our world” präsentierte sich TMD Friction in diesem Jahr auf der Automechanika. Damit unterstrich der Bremsbelagspezialist zum einen seine globale Präsenz auf dem Ersatzteilmarkt und stellte zum anderen auch seine eigene Markenwelt vor. Der 300 Quadratmeter große Stand von TMD Friction befand sich traditionell in Halle 6 und präsentierte das gesamte Markenportfolio, das TMD Friction für die verschiedenen Anforderungen im weltweiten Ersatzteilmarkt bereithält.

Als führender Lieferant und Entwicklungspartner internationaler Automobil- und Bremsenhersteller kann TMD Friction seine Expertise in den Aftermarket einbringen und ein breites Produktprogramm für Pkw, Nutzfahrzeuge und den Rennsport anbieten. In diesem Jahr wird auf der Automechanika besonderer Fokus auf die Marken Textar, Don und Nisshinbo gelegt. Während Textar als Synonym für Erstausrüsterqualität und schnelle Verfügbarkeit im Ersatzteilmarkt steht, zielt Don insbesondere auf Fahrzeuge ab, die mindestens fünf Jahre alt sind. Neu ist, dass die Marke Don ab sofort nicht mehr nur für Nutzfahrzeuge, sondern auch für Pkw verfügbar ist. Das Don Pkw-Programm umfasst derzeit insgesamt 600 Produktreferenzen für Bremsbeläge sowie das zugehörige Programm an Bremsscheiben. Produktreferenzen für leichte Nutzfahrzeuge werden im nächsten Schritt ins Programm aufgenommen. Neben der Premium-Erstausrüstermarke Textar und Don als Marke für preissensible Kunden zielen Bremsbeläge der Erstausrüstermarke Nisshinbo speziell auf asiatische Fahrzeuge außerhalb Europas ab. Derzeit ist Nisshinbo bereits auf dem russischen Markt sowie im Nahen Osten, Afrika, Mittelamerika, der Karibik und einigen asiatischen Ländern erhältlich. In Zukunft wird Nisshinbo schrittweise auch in weiteren Märkten eingeführt. Auf dem TMD Friction-Stand kann sich der Besucher ein Bild davon machen, welches Produkt für welchen Anwendungszweck am besten geeignet ist.

Als einer der weltweit größten Reibbelagproduzenten ist TMD Friction überall dort vertreten, wo auch seine Kunden tätig sind. Das Unternehmen betreibt 15 Produktionsstätten und sieben Forschungs- und Entwicklungszentren auf der ganzen Welt. Kürzlich erst eröffnete TMD Friction ein neues Lager mit 47.000 Quadratmetern Fläche bei Shanghai, über das Ersatzteilmarkt-Kunden auf dem chinesischen Festland jetzt noch schneller versorgt werden können. Der neue Standort ergänzt die bereits bestehenden Lager in Hitdorf (Deutschland) und Riga (Lettland).

„Die Automechanika Frankfurt ist für uns nach wie vor eine der wichtigsten Branchenveranstaltungen und damit ein absoluter Pflichttermin. Wir sind mit TMD Friction weltweit vertreten und daher auch in anderen Märkten auf der Automechanika aktiv, beispielsweise in Dubai oder Moskau. Ziel ist es, unsere Markenwelt gemäß unserem Slogan ‚This is our world‘ über alle Grenzen hinweg bekannt zu machen“, erklärte Bob Lightfoot, Executive Director Sales Europe & Marketing, Communications bei TMD Friction.

Der Bremsbelagspezialist TMD Friction präsentierte sich in diesem Jahr mit dem Slogan „This is our world“ auf der Automechanika Frankfurt.

Der 300 Quadratmeter große Stand von TMD Friction befand sich in Halle 6 (B80).

Über TMD Friction
TMD Friction, hundertprozentige Tochtergesellschaft der Nisshinbo Holdings Inc., ist ein weltweit führender Hersteller von Bremsbelägen für die Automobil- und Bremsenindustrie. Zum Produktportfolio zählen neben Scheiben- und Trommelbremsbelägen für Pkw und Nutzfahrzeuge auch Bremsbeläge für den Rennsport sowie Reibmaterialien für die Industrie. Mit den Marken Textar, Nisshinbo, Mintex, Don, Pagid und Cobreq versorgt TMD Friction den weltweiten Ersatzteilmarkt. Unter den Markennamen Cosid und Dynotherm entwickelt und produziert TMD Friction außerdem Reibbeläge für die Industrie. Die TMD Friction Group hat vier Standorte in Deutschland und weitere in Europa, den USA, Brasilien, Mexiko, China, Japan und Südafrika und beschäftigt weltweit etwa 4.700 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.tmdfriction.com.

Für Rückfragen:
Sabine Brühl
Group Creative Marketing Manager
Independent Aftermarket
TMD Friction Services GmbH
Schlebuscher Straße 99
51381 Leverkusen
Deutschland
Telefon: +49 (0)2171 / 703 2511
sabine.bruehl@tmdfriction.com

TMD Friction: Neue Textar-Werkzeuge für den Werkstattbedarf

Der Bremsbelagspezialist TMD Friction erweitert sein Werkzeugsortiment, um Werkstätten eine noch schnellere Montage von Bremsenkomponenten zu ermöglichen und das Fehlerpotenzial beim Ein- und Ausbau der Teile zu verringern. Zu den neuen Produkten zählen unter anderem ein Bremsscheiben-Messwerkzeugsatz, ein digitaler Messschieber sowie ein Reinigungsset für Radbolzen. Erhältlich sind die neuen Werkzeuge ab Oktober 2018 über den Versorgungshändler. Dort sind nach wie vor auch bewährte Werkzeuge wie Bremsflüssigkeitstester, Bremsfederzangen oder Vakuumpumpen verfügbar. Das neue Werkzeugprogramm ist dann über die Textar-Professional-Website (https://textar-professional.com/werkzeuge?lang=de) frei einsehbar.

TMD Friction hat es sich auf die Fahne geschrieben, Werkstätten und Handel nicht nur mit hochwertigen Ersatzteilen zu beliefern, sondern ihnen auch den Umgang mit den Produkten und damit den Arbeitsalltag zu erleichtern. Das weiterentwickelte Werkzeugsortiment ergänzt das umfassende Serviceangebot des Bremsbelagspezialisten, zu dem auch Schulungen, Checklisten, Anleitungen und Video-Tutorials gehören. Detaillierte Informationen zum gesamten Angebot bietet die Textar Homepage.

„Uns ist es besonders wichtig, den Werkstätten die passenden Hilfsmittel zu bieten, um unsere modernen Bremskomponenten fachgerecht einzubauen. Das Textar-Werkzeug¬sortiment ist speziell auf die Bedürfnisse der Werkstätten und den Ein- und Ausbau von Bremsenteilen abgestimmt und ermöglicht so eine sichere, schnelle und fehlerfreie Montage“, erklärt Thomas Beier, Junior Product Manager bei TMD Friction.

Im neuen Textar Werkzeugsortiment ist ab Oktober auch ein Bremsscheiben-Messwerkzeugsatz enthalten.

Über TMD Friction
TMD Friction, hundertprozentige Tochtergesellschaft der Nisshinbo Holdings Inc., ist ein weltweit führender Hersteller von Bremsbelägen für die Automobil- und Bremsenindustrie. Zum Produktportfolio zählen neben Scheiben- und Trommelbremsbelägen für Pkw und Nutzfahrzeuge auch Bremsbeläge für den Rennsport sowie Reibmaterialien für die Industrie. Mit den Marken Textar, Nisshinbo, Mintex, Don, Pagid und Cobreq versorgt TMD Friction den weltweiten Ersatzteilmarkt. Unter den Markennamen Cosid und Dynotherm entwickelt und produziert TMD Friction außerdem Reibbeläge für die Industrie. Die TMD Friction Group hat vier Standorte in Deutschland und weitere in Europa, den USA, Brasilien, Mexiko, China, Japan und Südafrika und beschäftigt weltweit etwa 4.700 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.tmdfriction.com.

Für Rückfragen:
Sabine Brühl
Group Creative Marketing Manager
Independent Aftermarket
TMD Friction Services GmbH
Schlebuscher Straße 99
51381 Leverkusen
Deutschland
Telefon: +49 (0)2171 / 703 2511
sabine.bruehl@tmdfriction.com

„This is our world“: TMD Friction weitet globale Präsenz mit Produktion in Indien aus

TMD Friction präsentierte sich in diesem Jahr unter dem Slogan „This is our world“ auf der Automechanika in Frankfurt und unterstrich damit seine globale Präsenz. Passend dazu gab der Bremsbelagspezialist bekannt, im Zuge seiner globalen Wachstumsstrategie einen Teil seiner Bremsbeläge für den Ersatzteilmarkt in Indien zu fertigen, um so die Produktionskapazitäten auszubauen und künftig noch größere Bedarfe abdecken zu können. Die Produktionsstätte nahe Neu Delhi wurde bereits von namhaften Automobilherstellern geprüft und freigeben. Sie bietet ausreichend Kapazität, um den aktuellen und zukünftigen Marktanforderungen gerecht zu werden. Die in Indien hergestellten Produkte werden ausschließlich mit originalen TMD Friction Mischungen und Komponenten produziert. Sie durchlaufen darüber hinaus alle Qualitäts- und Freigabeprozesse entsprechend der globalen TMD Friction Standards. So wird sichergestellt, dass alle Spezifikationen und Leistungsmerkmale erreicht werden.

„Unsere Entscheidung, einen Teil unserer Produkte in Indien zu fertigen, unterstreicht die globale Ausrichtung von TMD Friction. Eine langfristig optimale Standortpolitik ist die Basis für unser geplantes globales Wachstum gerade in Märkten, in denen wir unsere Vertriebsaktivitäten und die unserer Kunden stärken wollen“, erklärte Michael Dunkel, als Director Strategic Projects bei TMD Friction verantwortlich für die Integration des neuen Standortes. „Wir greifen hier auf hochqualifizierte Arbeitskräfte und langjährige Produktionsexpertise zurück, die wir optimal mit unseren Sicherheits- und Qualitätsstandards kombiniert haben.“

Indien gilt schon lange als eine der am schnellsten wachsenden Wirtschaftsmächte der Welt und hat sich zu einem der führenden Standorte von Fahrzeugkomponenten-Zulieferern entwickelt. In den letzten Jahren wuchs das Bruttoinlandsprodukt stetig und auch für das Wirtschaftsjahr 2018 sagen Experten ein Wirtschaftswachstum von über 7 Prozent voraus. Das liegt nicht zuletzt an dem starken Absatzmarkt, dem neuen Handel und den Direktinvestitionen ausländischer Unternehmen in zukunftsorientierten Branchen. Auch viele namhafte Automobilhersteller und -zulieferer produzieren schon seit Jahren in Indien. TMD Friction folgt mit seiner globalen Wachstumsstrategie dem allgemeinen Branchentrend.

Im Zuge seiner globalen Wachstumsstrategie fertigt TMD Friction in Zukunft einen Teil seiner Bremsbeläge für den Ersatzteilmarkt in Indien, um so die Produktionskapazitäten auszubauen und künftig noch größere Bedarfe abdecken zu können.

Über TMD Friction
TMD Friction, hundertprozentige Tochtergesellschaft der Nisshinbo Holdings Inc., ist ein weltweit führender Hersteller von Bremsbelägen für die Automobil- und Bremsenindustrie. Zum Produktportfolio zählen neben Scheiben- und Trommelbremsbelägen für Pkw und Nutzfahrzeuge auch Bremsbeläge für den Rennsport sowie Reibmaterialien für die Industrie. Mit den Marken Textar, Nisshinbo, Mintex, Don, Pagid und Cobreq versorgt TMD Friction den weltweiten Ersatzteilmarkt. Unter den Markennamen Cosid und Dynotherm entwickelt und produziert TMD Friction außerdem Reibbeläge für die Industrie. Die TMD Friction Group hat vier Standorte in Deutschland und weitere in Europa, den USA, Brasilien, Mexiko, China, Japan und Südafrika und beschäftigt weltweit etwa 4.700 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.tmdfriction.com.

Für Rückfragen:
Sabine Brühl
Group Creative Marketing Manager
Independent Aftermarket
TMD Friction Services GmbH
Schlebuscher Straße 99
51381 Leverkusen
Deutschland
Telefon: +49 (0)2171 / 703 2511
sabine.bruehl@tmdfriction.com

Sicher unterwegs im Winter: Textar bringt neue Auflage seiner Winterbroschüre raus

Auch in diesem Winter unterstützt der Bremsbelagspezialist TMD Friction seine Kunden mit der Textar-Kampagne „Sicher unterwegs im Winter“ und bereitet Autofahrer auf die bevorstehende kalte Jahreszeit vor. Die Winterkampagne umfasst wieder eine Broschüre sowie ein Video, die anschaulich wichtige Tipps und Tricks zur richtigen Wartung und Vorbereitung des Fahrzeugs auf den Winter geben. Bis zum 15. Oktober können sowohl Werkstätten als auch der Handel kostenlose Broschüren über die Textar-Website (www.textar.com) bestellen. Ab Oktober steht dort auch das Video als Download kostenlos zur Verfügung. Zusätzlich werden die einzelnen Tipps als Video auf der Facebook-Seite von Textar geteilt.

Neben einem überarbeiteten Broschüren-Layout gibt es in diesem Jahr zwei neue Tipps, die auch als einzelne Video-Clips erhältlich sind. Zum einen gibt es hilfreiche Hinweise zum richtigen Umgang mit dem Anti-Blockiersystem (ABS). Zum anderen empfiehlt Textar jedem Autofahrer die Teilnahme an professionellen Winter-Fahrkursen, wie sie z. B. von Automobilclubs oder Prüforganisationen angeboten werden, um sich auf das Fahren in extremen und gefährlichen Situationen vorzubereiten.

„Unsere Winter- und Frühlingskampagnen mit kostenlosen Broschüren und Videos kommen bei Werkstätten und dem Handel sehr gut an. Daher wollen wir unsere Kunden auch in diesem Jahr wieder frühzeitig unterstützen, die Autofahrer auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Schließlich steht Sicherheit für Textar immer an erster Stelle“, betonte Sabine Brühl, Group Creative Marketing Manager bei TMD Friction.

Bis zum 15. Oktober können sowohl Werkstätten als auch der Handel kostenlose Broschüren über die Textar-Website (www.textar.com) bestellen.

Über TMD Friction
TMD Friction, hundertprozentige Tochtergesellschaft der Nisshinbo Holdings Inc., ist ein weltweit führender Hersteller von Bremsbelägen für die Automobil- und Bremsenindustrie. Zum Produktportfolio zählen neben Scheiben- und Trommelbremsbelägen für Pkw und Nutzfahrzeuge auch Bremsbeläge für den Rennsport sowie Reibmaterialien für die Industrie. Mit den Marken Textar, Mintex, Don, Pagid und Cobreq versorgt TMD Friction den weltweiten Ersatzteilmarkt. Unter den Markennamen Cosid und Dynotherm entwickelt und produziert TMD Friction außerdem Reibbeläge für die Industrie. Die TMD Friction Group hat vier Standorte in Deutschland und weitere in Europa, den USA, Brasilien, Mexiko, China, Japan und Südafrika und beschäftigt weltweit etwa 5.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.tmdfriction.com.

Für Rückfragen:
Sabine Brühl
Group Creative Marketing Manager
Independent Aftermarket
TMD Friction Services GmbH
Schlebuscher Straße 99
51381 Leverkusen
Deutschland
Telefon: +49 (0)2171 / 703 2511
sabine.bruehl@tmdfriction.com

Königsdisziplin Zylinderkopfdichtung austauschen: Neues Montagevideo von Dana auf der Automechanika

Der fachgerechte Ausbau einer defekten und die erfolgreiche Montage einer neuen Zylinderkopfdichtung zählt zu den kritischsten Disziplinen der Motoreninstandsetzung. Dana präsentiert auf der Automechanika 2018 in Frankfurt am Main ein neues VICTOR REINZ Montagevideo: Der Austausch einer Zylinderkopfdichtung.

Das siebenminütige Video zeigt Schritt für Schritt die erforderlichen Arbeitsabläufe – vom Abnehmen des Zylinderkopfes über das Reinigen der
Dichtflächen bis zum Anziehen der neuen Zylinderkopfschrauben. Dabei ist der Kurzfilm international einsetzbar, da er komplett ohne Sprecher und
Texteinblendungen arbeitet. Icons weisen auf sicherheitsrelevante Informationen und wichtige Tipps hin.

Die komplette Montage wird von der bekannten Expertin „Victoria“ durchgeführt. Das Video reiht sich damit nahtlos in die erfolgreiche Serie Victorias Praxistipps mit jetzt insgesamt sechs Folgen ein. Alle Videos sind über den YouTube Channel VictorReinzSealing oder über die Website www.victorreinz.com/victoria abrufbar.

Victorias Praxistipps – alle Folgen im Überblick

  • Fachgerechter Austausch einer Ölwanne
  • Montage-Tipps zum Einbau oder Wechseln eines Wellendichtrings aus PTFE
  • Ventildeckeldichtung fachgerecht austauschen – Profi-Anleitung mit Tipps
  • Ansaugkrümmerdichtung fachgerecht austauschen – Profi-Anleitung mit Tipps
  • Abgaskrümmerdichtung fachgerecht austauschen – Profi-Anleitung mit Tipps
  • Professioneller Austausch einer Zylinderkopfdichtung (online ab September 2018)

Die Automechanika ist für Dana ein wichtiges Aftermarket-Event. 2016 verbuchte die Messe in Frankfurt am Main mit 136.000 Besuchern aus 170 Ländern und 4.820 Ausstellern Rekordzahlen. In diesem Jahr findet die Automechanika vom 11. bis 15. September statt. Der Messestand G91 von Dana befindet sich in Halle 3.0.

Als weitere Messehighlights dürfen sich die Besucher auf ein speziell präpariertes BMW V8-Aggregat und einen Jeep Wrangler JL ausgestattet mit den neusten Ultimate Dana 60™ Achsen freuen.

Der BMW-Motor demonstriert eindrucksvoll die Verwendung von VICTOR REINZ Dichtungsprodukten von Dana mit zuverlässigen Dichtungen im gesamten Motor – von der Zylinderkopfdichtung bis zu diversen Nebendichtungen. VICTOR REINZ Dichtungen sind auch für den Einsatz in Schwerlast- und Off-Highway-Fahrzeugen geeignet.

Die Ultimate Dana 60™ Crate Axle ist mit einem extrem langlebigen und zuverlässigen SPICER Getriebe ausgestattet und in verschiedenen Übersetzungen als high-end Tuning Lösung für JEEPs. Selbstverständlich mit VICTOR REINZ Motordichtungen.

Über Dana Incorporated
Dana ist ein weltweit führender Anbieter innovativer Technologien zur Steigerung der Effizienz, Leistung und Nachhaltigkeit von Fahrzeugen und Maschinen. Dana unterstützt den Markt für Pkw, Nutz- und Off-Highway-Fahrzeuge sowie Anwendungen mit industriellen und stationären Maschinen. Das 1904 gegründete Unternehmen beschäftigt heute mehr als 30.000 Mitarbeiter in 33 Ländern, die durch ihr Engagement langfristige Wertschöpfung für die Kunden erbringen. 2017 erwirtschaftete das US-amerikanische Unternehmen mit Hauptsitz in Maumee im Bundesstaat Ohio einen Umsatz von 7,2 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter www.dana.com.

Die Aftermarket Produktwelt von Dana
Als weltweit führender Anbieter von Antriebssträngen, Dichtungssystemen und Thermomanagementprodukten präsentiert Dana auch im Aftermarket ein breites Spektrum an leistungsstarken und effizienten Lösungen. Die Produktpalette der erfolgreichen Marken Dana, SPICER, VICTOR REINZ, ALBARUS, GLASER, GWB, SPICER SELECT, THOMPSON, TRU-COOL und TRANSEJES liefert weltweit Ersatzteile in bester Qualität. Das Angebot umfasst Aftermarket-Produkte von Original- und auch Drittherstellern für die Wartung und Reparatur von Pkw, Nutz- und „Off-Highway“-Fahrzeugen. Das Dana Aftermarket Team agiert von 13 Vertriebszentren auf der ganzen Welt aus und steht mit persönlicher Kundenbetreuung und technischem Support zur Verfügung. Umfangreiche Lagerbestände garantieren eine hohe Produktverfügbarkeit mit schnellen Lieferzeiten. Weitere Informationen finden Sie unter www.dana.com/aftermarket.

Dana Power Technologies
REINZ-Dichtungs-GmbH
Carolin Sailer
Team Manager Kommunikation und Marketing
Reinzstraße 3-7
89233 Neu-Ulm
Fon +49 (0) 731 7046-407
Fax +49 (0) 731 7046-400
E-Mail: carolin.sailer@dana.com
Internet: www.victorreinz.com

Dana erweitert Aftermarket-E-Commerce-Plattform für Kunden in der Region EMEA

Dana Incorporated (NYSE: DAN) erweitert seine E-Commerce-Plattform DanaAftermarket.com, um Kunden in der Region EMEA (Europa, Nahost und Afrika) noch besser zu unterstützen. Das Unternehmen wird die Plattform vom 11. bis 15. September auf der Automechanika 2018 in Halle 3, Stand G91, neben einer breiten Palette an Antriebsstrang-, Dichtungs- und Wärmemanagement-Lösungen für den Aftermarket präsentieren.

Moderne E-Commerce-Plattform
Die innovative Kundenserviceplattform wurde vor kurzem in den USA eingeführt. Im Verlauf dieses Jahres wird sie auch für Kunden aus der Region EMEA verfügbar sein. Sie bietet rund um die Uhr Zugang zu mehr als 110.000 Teilen der Marke SPICER für Nutzfahrzeuge, Leichtfahrzeuge und Off-Highway-Fahrzeuge. Über die Website können User auf Anhieb das richtige Teil für ihre Fahrzeuge finden und kaufen. Dana wird auf der Automechanika ein visuelles Display mit Diagrammen, Videos und einer umfangreichen Bibliothek einsetzen, um zu demonstrieren, wie auf DanaAftermarket.com spezifische Produktanforderungen effizient ermittelt werden. Zudem stellt die Website detaillierte Spezifikationen, Preise und Daten zur Lieferbarkeit bereit.

„Mit unseren qualitativ hochwertigen, renommierten Produkten und Premium-Marken ist Dana ein gefragtes Aftermarket-Unternehmen. Wir konzentrieren uns darauf, die Kunden noch besser dabei zu unterstützen, das richtige Teil für ihre individuellen Anforderungen zu finden“, so Mark Wallace, Geschäftsführer des Bereichs Dana Commercial Driveline Technologies. „Wir freuen uns darauf, die neuen Funktionen von DanaAftermarket.com zu präsentieren, die Hunderten von Kunden aus der Region EMEA die Möglichkeit bietet, gezielt nach Teilen zu suchen.“

SPICER Qualität
Neben der innovativen E-Commerce-Lösung wird das Unternehmen an seinem Stand auch die extrem langlebige und zuverlässige Achse Ultimate Dana 60™ präsentieren. Das Getriebe ist mit verschiedenen Übersetzungen als vorkonfektionierte Lösung für den Aufbau von Leichtfahrzeug-Antrieben erhältlich.

Bewährte Dichtungslösungen für eine Vielzahl von Anwendungen
Dana wird außerdem seine VICTOR REINZ Dichtungslösungen an einem BMW V8-Motor präsentieren. Diese Lösungen umfassen u. a. Zylinderkopfdichtungen und Nebendichtungen. Diese hochwertigen Dichtungsprodukte sind aber auch für Schwerlast- und Off-Highway-Fahrzeuge erhältlich.

Off-Highway-Achsen und -Getriebe liefern starke Ergebnisse
Um die Vielfältigkeit des Produktportfolios mit Off-Highway-Anwendungen zu verdeutlichen, wird Dana eine Vorderachse mit Einzelradaufhängung des Typs SPICER Model 990 ausstellen. Sie liefert maximale Leistung und maximales Drehmoment für Freilandtraktoranwendungen. Präsentiert werden darüber hinaus ein SPICER Off-Highway-Getriebe, Materialtransportgeräte von 37 bis 746 kW (50 bis 1.000 PS) sowie ein Lastschaltgetriebe des Typs SPICER TE30, das für schwere Nutzfahrzeuge, wie etwa große Gabelstapler und Hafenmaschinen entwickelt wurde.

Während Dana die Funktionalität von DanaAftermarket.com für Kunden aus der Region EMEA und aus aller Welt weiter ausbaut, plant das Unternehmen, bis Ende dieses Jahres auch eine Teilesuchfunktion für die Marken VICTOR REINZ und GLASER einzuführen.

Die Automechanika 2018 findet vom 11. bis 15. September in Frankfurt am Main statt.

Über Dana Incorporated
Dana ist ein weltweit führender Anbieter innovativer Technologien zur Steigerung der Effizienz, Leistung und Nachhaltigkeit von Fahrzeugen und Maschinen. Dana unterstützt den Markt für Pkw, Nutz- und Off-Highway-Fahrzeuge sowie Anwendungen mit industriellen und stationären Maschinen. Das 1904 gegründete Unternehmen beschäftigt heute mehr als 30.000 Mitarbeiter in 33 Ländern, die durch ihr Engagement langfristige Wertschöpfung für die Kunden erbringen. 2017 erwirtschaftete das US-amerikanische Unternehmen mit Hauptsitz in Maumee im Bundesstaat Ohio einen Umsatz von 7,2 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter www.dana.com.

Die Aftermarket Produktwelt von Dana
Als weltweit führender Anbieter von Antriebssträngen, Dichtungssystemen und Thermomanagementprodukten präsentiert Dana auch im Aftermarket ein breites Spektrum an leistungsstarken und effizienten Lösungen. Die Produktpalette der erfolgreichen Marken Dana, SPICER, VICTOR REINZ, ALBARUS, GLASER, GWB, SPICER SELECT, THOMPSON, TRU-COOL und TRANSEJES liefert weltweit Ersatzteile in bester Qualität. Das Angebot umfasst Aftermarket-Produkte von Original- und auch Drittherstellern für die Wartung und Reparatur von Pkw, Nutz- und „Off-Highway“-Fahrzeugen. Das Dana Aftermarket Team agiert von 13 Vertriebszentren auf der ganzen Welt aus und steht mit persönlicher Kundenbetreuung und technischem Support zur Verfügung. Umfangreiche Lagerbestände garantieren eine hohe Produktverfügbarkeit mit schnellen Lieferzeiten. Weitere Informationen finden Sie unter www.dana.com/aftermarket.

Dana Power Technologies
REINZ-Dichtungs-GmbH
Carolin Sailer
Team Manager Kommunikation und Marketing
Reinzstraße 3-7
89233 Neu-Ulm
Fon +49 (0) 731 7046-407
Fax +49 (0) 731 7046-400
E-Mail: carolin.sailer@dana.com
Internet: www.victorreinz.com

Neuer Qualitätsstandard: Dana Neu-Ulm nach IATF 16949 zertifiziert

Vertrauen ist gut – zertifikatsbasiertes Vertrauen ist besser. Die REINZ-Dichtungs-GmbH, ein Tochterunternehmen des US-amerikanischen Unternehmens Dana Incorporated, ist ab sofort nach IATF 16949 zertifiziert. Dieses Zertifikat ist eine Erweiterung der Basisnorm ISO 9001 und beinhaltet spezielle Prozessvorgaben von Automobilherstellern. Die geforderten automobilspezifischen Qualitätsstandards gelten über die gesamte Supply Chain der Automobilindustrie. Ziel der IATF 16949 ist es, die Qualität des Zulieferers nachprüfbar zu dokumentieren und dadurch die Vertrauensbasis der Kunden noch weiter als bisher zu stärken. IATF steht für International Automotive Task Force, ein Zusammenschluss der führenden Automobilhersteller und Verbände.

„Wir sind, nach Umsetzung eines strengen Maßnahmenplans, jetzt stolzer Besitzer des Zertifikats der IATF“, freut sich Willi Gaier, Leiter Qualitätsmanagement bei Dana in Neu-Ulm.

„Für die REINZ-Dichtungs-GmbH ist die Zertifizierung eine Grundvoraussetzung. Ohne IATF 16949 sind Sie als Zulieferer quasi von der Belieferung eines Automobilherstellers (OEM) ausgeschlossen, das gilt auch für Neuaufträge“, so der Qualitätsexperte weiter.

Das Qualitätsmanagement unter der Leitung von Willi Gaier musste im ersten Schritt die neu hinzugekommenen Forderungen der IATF filtern und dann mit den bestehenden Abläufen im Unternehmen abgleichen. „In den meisten Fällen waren wir bereits mit der Norm konform, an der einen oder anderen Position mussten wir neue Prozesse installieren oder Verfahrenstechniken anpassen“, so Willi Gaier. „Insgesamt sind wir im Verlauf des fünftägigen Audits nicht ins Schwitzen gekommen.“

Zu den besonderen Forderungen der Automobilindustrie zählt u. a. die Bemusterung nach Produktionsstopp für mehr als ein oder zwei Jahre – je nach Kunde auch noch länger. Für die REINZ-Dichtungs-GmbH eine Selbstverständlichkeit: Der aktuelle Teilekatalog reicht zurück bis zu Zylinderkopfdichtungen aus den 1950er-Jahren.

Das Zertifikat nach IATF 16949 gilt für drei Jahre und muss jährlich von IATF-zertifizierten Auditoren bestätigt werden. Nach Ablauf ist eine Re-Zertifizierung erforderlich.

Über Dana Incorporated
Dana ist ein weltweit führender Anbieter innovativer Technologien zur Steigerung der Effizienz, Leistung und Nachhaltigkeit von Fahrzeugen und Maschinen. Dana unterstützt den Markt für Pkw, Nutz- und Off-Highway-Fahrzeuge sowie Anwendungen mit industriellen und stationären Maschinen.n Das 1904 gegründete Unternehmen beschäftigt heute mehr als 30.000 Mitarbeiter in 33 Ländern, die durch ihr Engagement langfristige Wertschöpfung für die Kunden erbringen. 2017 erwirtschaftete das US-amerikanische Unternehmen mit Hauptsitz in Maumee im Bundesstaat Ohio einen Umsatz von 7,2 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter www.dana.com.

Dana Power Technologies
REINZ-Dichtungs-GmbH
Carolin Sailer
Team Manager Kommunikation und Marketing
Reinzstraße 3-7
89233 Neu-Ulm
Fon +49 (0) 731 7046-407
Fax +49 (0) 731 7046-400
E-Mail: carolin.sailer@dana.com
Internet: www.victorreinz.com